Blickpunkt:
  • Suche nach Veranstaltungen
Dienstag 21.11.2017; Uhrzeit: 09:00 Uhr
Eching Bürgerhaus: Ein Fall für Freunde - Neues aus Mullwapp
"Ein Fall für Freunde - Neues aus Mullwapp"

Kindertheater für Zuschauer ab 4 Jahren präsentiert von Die Complizen

Ein Kinderkrimi, gespielt als Tischfigurentheater nach dem Buch von Helme Heine.

Schauplatz des Stückes ist das beschauliche Mullewapp. Doch die Idylle täuscht, denn die dicke Freundschaft der drei Freunde gerät durch einen Streit in Gefahr. Als dann auch noch Johnny Mauser spurlos verschwindet herrscht große Aufregung und Ratlosigkeit auf dem Bauernhof.

Ob Kater Leo etwas damit zu tun hat? Können Franz von Hahn, Waldemar und die anderen tierischen Bewohner den Fall lösen?

Bürgerhaus Eching
Roßbergerstraße 6
85386 Eching
Dienstag 21.11.2017; Uhrzeit: 10:30 Uhr
Eching Bürgerhaus: Ein Fall für Freunde - Neues aus Mullwapp
"Ein Fall für Freunde - Neues aus Mullwapp"

Kindertheater für Zuschauer ab 4 Jahren präsentiert von Die Complizen

Ein Kinderkrimi, gespielt als Tischfigurentheater nach dem Buch von Helme Heine.

Schauplatz des Stückes ist das beschauliche Mullewapp. Doch die Idylle täuscht, denn die dicke Freundschaft der drei Freunde gerät durch einen Streit in Gefahr. Als dann auch noch Johnny Mauser spurlos verschwindet herrscht große Aufregung und Ratlosigkeit auf dem Bauernhof.

Ob Kater Leo etwas damit zu tun hat? Können Franz von Hahn, Waldemar und die anderen tierischen Bewohner den Fall lösen?

Bürgerhaus Eching
Roßbergerstraße 6
85386 Eching
Mittwoch 22.11.2017; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Landsberg: Himpelchen und Pimpelchen
Himpelchen und Pimpelchen
Kindertheater ab 3 Jahren
theater 1

Wahrscheinlich kennen die meisten das Lied von Himpelchen und Pimpelchen, ihres Zeichens Heinzelmann und Zwerg, die bekanntermaßen auf einen Berg stiegen, lange da oben sitzen blieben und anscheinend unmotiviert mit ihren Zipfelmützen wackelten. Diese Prozedur dauerte ganze 37 Wochen, bevor die beiden in den Berg krochen und dort in guter Ruh' schliefen.
Soviel zum bekannten Teil der Geschichte.
Was bislang unbekannt blieb, ist der Zweck und der Ablauf dieses denkwürdigen alpinen Unternehmens. Hier bringt die Inszenierung vom theater 1 Licht ins Dunkel und die Zuschauer können an diesen Erkenntnissen teilhaben.
In einer Geschichte mit einfachen, klaren Bildern und liebenswerten Puppen zeigen die beiden Akteure und Figurenspieler dem jungen Publikum, dass Vorsicht und Rücksicht zwei ganz wichtige Elemente für das Miteinander sind.
Es spielen Christiane Remmert und Jojo Ludwig
theater-1.de

Landsberg Stadttheater
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
Donnerstag 23.11.2017; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Gröbenzell: Lesung mit Katja Brandis
Lesung mit Katja Brandis

FLOATERS – IM SOG DES MEERES
Der Kampf um Rohstoffe tobt – mitten im Ozean!
2030, mitten im Pazifik: Die 17-jährigen Zwillinge Danilo und Malika sind an Bord des Spezialschiffes von Benjamin Lesser. Der Milliardär will den Müllstrudel im Meer recyceln. Doch »Floaters« und andere Müll-Piraten haben längst begonnen, die Abfälle auszubeuten und verteidigen erbittert ihr Revier.
Katja Brandis, geb. 1970, ist freie Autorin und hat bereits zahlreiche Abenteuer- und Fantasy-Romane für Jugendliche veröffentlicht.

Gröbenzell Gemeindebücherei
Rathausstraße 1,
82194 Gröbenzell
Freitag 24.11.2017; Uhrzeit: 15:00 Uhr
München Gasteig: Märchenabenteuer mal Anders
Bilder
Märchenabenteuer mal Anders

Unterhaltsames Schauspiel nach den Märchen von Hans Christian Andersen mit klassischer Musik mit Musikern des Staatsorchesters (Staatsoper)

 Die Schneekönigin ist fassungslos. Sie wurde ganz einsam in ihrem eiskalten Palast zurück gelassen, ihr Palast schmilzt sogar! Was hat sie falsch gemacht? Um ihre Fragen zu beantworten, erscheint Hans Christian Andersen und nimmt sie auf die spannenden Abenteuer durch seine Märchenwelt mit. Sie trifft auf einen schockierten Kaiser im Bademantel, sie fliegt in einem fliegenden Koffer, tanzt mit dem häßlichen Entlein, hört dem Gesang der Nachtigall zu und erfährt von der Meerjungfrau, was es heißt zu lieben. Sie erlebt aufregende Geschichten voller Überraschungen, Erkenntnisse und Humor und findet dabei sich selbst. Schauspieler und Musiker zeigen gemeinsam, welche Emotionen diese fantasievollen Erzählungen in Verbindung mit der klassischen Musik wecken können.

 Das Programm dauert ca. 70 Minuten.

Darsteller: Kim Mira Meyer, Nikolaus Frei, Adem Hancer

Musiker: David Frühwirth, Violine, Sabrina Hausmann, Violine, Johannes Zahlten, Viola, Rabia Aydin, Cello
Text: Kim Mira Meyer, Irina Frühwirth Konzept: Irina Frühwirth

https://www.muenchenticket.de/search.jsp?text=m%E4rchenabenteuer+mal+anders&origin=sb_5FB7


Gasteig München GmbH
Rosenheimer Straße 5
81667 München
Freitag 24.11.2017; Uhrzeit: 17:00 Uhr
München Gasteig: Märchenabenteuer mal Anders
Märchenabenteuer mal Anders

Unterhaltsames Schauspiel nach den Märchen von Hans Christian Andersen mit klassischer Musik mit Musikern des Staatsorchesters (Staatsoper)

 Die Schneekönigin ist fassungslos. Sie wurde ganz einsam in ihrem eiskalten Palast zurück gelassen, ihr Palast schmilzt sogar! Was hat sie falsch gemacht? Um ihre Fragen zu beantworten, erscheint Hans Christian Andersen und nimmt sie auf die spannenden Abenteuer durch seine Märchenwelt mit. Sie trifft auf einen schockierten Kaiser im Bademantel, sie fliegt in einem fliegenden Koffer, tanzt mit dem häßlichen Entlein, hört dem Gesang der Nachtigall zu und erfährt von der Meerjungfrau, was es heißt zu lieben. Sie erlebt aufregende Geschichten voller Überraschungen, Erkenntnisse und Humor und findet dabei sich selbst. Schauspieler und Musiker zeigen gemeinsam, welche Emotionen diese fantasievollen Erzählungen in Verbindung mit der klassischen Musik wecken können.

 Das Programm dauert ca. 70 Minuten.

Darsteller: Kim Mira Meyer, Nikolaus Frei, Adem Hancer

Musiker: David Frühwirth, Violine, Sabrina Hausmann, Violine, Johannes Zahlten, Viola, Rabia Aydin, Cello
Text: Kim Mira Meyer, Irina Frühwirth Konzept: Irina Frühwirth

https://www.muenchenticket.de/search.jsp?text=m%E4rchenabenteuer+mal+anders&origin=sb_5FB7


Gasteig München GmbH
Rosenheimer Straße 5
81667 München
Samstag 25.11.2017; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Gröbenzell: Susanne Coy erzählt Zaubermärchen
Susanne Coy erzählt Zaubermärchen

Susanne Coy ist gelernte Buchhändlerin. Seit ihrer Kindheit wird sie von Büchern und ganz besonders von Märchen begleitet. In zahlreichen Seminaren lernte sie viel über die weite, wundervolle Welt der Märchen und die Kunst des Erzählens. Sie ist Mitglied der „Europäischen Märchengesellschaft“ (EMG) und gehört auch der Erzählergilde an. Außerdem war sie einige Jahre Vorsitzende des „Märchenforum Hamburg“.
Susanne Coy erzählt Zaubermärchen, bevorzugt aus Europa, dem Orient sowie dem Nahen und Fernen Osten – und natürlich aus der Sammlung der Brüder Grimm. Sie erzählt Märchen von der Liebe und vom geglückten Leben, Märchen von starken Frauen, tapferen Männern und ihren Helfern, Märchen von Musik und Tanz, Märchen von Sonne, Mond und Sternen, Märchen von der Arbeit und vom Handel u.v.m.

Galerie im Bürgerhaus
Rathausstraße 1,
82194 Gröbenzell
Samstag 25.11.2017; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Gröbenzell: Susanne Coy erzählt Zaubermärchen
Susanne Coy erzählt Zaubermärchen

Susanne Coy ist gelernte Buchhändlerin. Seit ihrer Kindheit wird sie von Büchern und ganz besonders von Märchen begleitet. In zahlreichen Seminaren lernte sie viel über die weite, wundervolle Welt der Märchen und die Kunst des Erzählens. Sie ist Mitglied der „Europäischen Märchengesellschaft“ (EMG) und gehört auch der Erzählergilde an. Außerdem war sie einige Jahre Vorsitzende des „Märchenforum Hamburg“.
Susanne Coy erzählt Zaubermärchen, bevorzugt aus Europa, dem Orient sowie dem Nahen und Fernen Osten – und natürlich aus der Sammlung der Brüder Grimm. Sie erzählt Märchen von der Liebe und vom geglückten Leben, Märchen von starken Frauen, tapferen Männern und ihren Helfern, Märchen von Musik und Tanz, Märchen von Sonne, Mond und Sternen, Märchen von der Arbeit und vom Handel u.v.m.

Galerie im Bürgerhaus
Rathausstraße 1,
82194 Gröbenzell
Samstag 25.11.2017; Uhrzeit: 16:30 Uhr
Gröbenzell: GRÖBENZELLER BÜCHERTAGE – EINBAND, BLÄTTER UND SCHRIFT
GRÖBENZELLER BÜCHERTAGE – EINBAND, BLÄTTER UND SCHRIFT

Zirkusschauspiel über die Entstehung eines Buches mit Nuno Tavares und Ilja Mook
Es war einmal ein Mann und er hieß Albertino. Er war nicht alt und auch nicht jung, nicht groß oder klein, weder dick noch dünn, aber irgendetwas stimmte nicht mit ihm. Sein Kopf war voller Geschichten, Ideen und Träume. Eines Tages machte er eine große Entdeckung: Das Schreiben! Von nun an schrieb er alles auf, um seinen Kopf frei zu bekommen. Eine lange Reise begann, entlang alter Druckmaschinen, Papier und Tinte. Albertinos Geschichten und Ideen landeten in einem Buch.
Wie entsteht ein Buch? Das Zirkusschauspiel spannt den Bogen vom Schriftsteller bis zum traditionellen Druckverfahren eines Buches. Verschiedene Zirkustechniken (Jonglieren, Rola-Bola, Zaubertricks, Seiltanz) bereichern die spannende Vorstellung.

Saal im Bürgerhaus
Rathausstraße 1,
82194 Gröbenzell
Sonntag 26.11.2017; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Maisach Hühnerleiter: Das kleine Gespenst
Bilder
Marotte Figurentheater/ Karlsruhe spielt
„Das kleine Gespenst“
für Alle ab 4 Jahre

Das kleine Gespenst wohnt seit uralten Zeiten hoch oben auf Burg Eulenstein.
Jede Nacht, Punkt Mitternacht, spukt es durch die dunklen Gänge. Aber insgeheim hat das kleine Gespenst einen großen Wunsch: Es möchte einmal die Welt bei Tageslicht sehen! Durch einen unglücklichen Zufall geht dieser Wunsch plötzlich in Erfüllung. Mit neugierigen Augen erkundet es die Welt bei Tageslicht und sorgt dabei für riesengroßen Wirbel!
Ein lustiger, gespenstischer Spaß nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler

Katholisches Pfarrheim
Schmidhammerstraße 17,
82216 Maisach
Sonntag 26.11.2017; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Neubiberg Grundschule: Ali Baba und die vierzig Räuber
Theater nach einem Märchen aus „Tausendundeiner Nacht“
Ali Baba und die vierzig Räuber

Ali Baba und seine Frau Mardschana belauschen zufällig eine Unterhaltung von Räubern und erfahren so von deren Schatzhöhle. Eigentlich sind es nur vier Räuber, aber da Ali Baba ein bisschen ängstlich ist, zählt für ihn jeder Räuber zehnfach, und so werden aus vier schon mal vierzig.

Neugierig machen sich Ali Baba und seine Frau auf den Weg zur Höhle, um den Schatz zu sehen. Als die beiden die Höhle wieder verlassen wollen, kommen die Räuber zurück. Sie können Ali Baba gefangen nehmen. Wird es seiner Frau gelingen, ihn zu befreien?
Es spielt das Theaterensemble tgsm, ein Zusammenschluss der Theatergruppen Siemens München und Süd-München.

Grundschule Neubiberg
Rathausplatz 9
85579 Neubiberg
Samstag 02.12.2017; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Planegg Kupferhaus: Die Schöne und das Biest
Die Schöne und das Biest
Landestheater Tübingen

Ein verarmter Kaufmann entdeckt mitten im Wald ein einsames Schloss mit einem Rosengarten. Als er für seine Tochter Belle eine Rose pflücken will, erwischt ihn der Schlossherr, ein abscheuliches Untier, und nimmt ihn gefangen. Um ihren Vater zu befreien, willigt die schöne Belle ein, auf das Schloss des Monsters zu ziehen. Wider Erwarten verhält sich das Biest ihr gegenüber großzügig und charmant. Die beiden verstehen sich gut – und dennoch lehnt Belle seinen Heiratsantrag ab. Tief verletzt lässt das Ungeheuer sie nach Hause zurückkehren. Auf dem Weg gerät Belle in große Gefahr, aber unter Einsatz seines Lebens rettet das Biest sie. Und nun, als es fast zu spät ist, erkennt Belle, wer das abscheuliche Untier in Wahrheit ist.

Ein phantasievolles Theatererlebnis für die ganze Familie basierend auf dem bekannten französischen Volksmärchen. 

Produktion: Landestheater Tübingen | Ab 6 Jahren | 60 Min. | keine Pause

Kupferhaus
Feodor-Lynen-Str. 5
82152 Planegg
Sonntag 03.12.2017; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Neubiberg Grundschule: Michel feiert Weihnachten
Figurentheater nach Astrid Lindgren
Michel feiert Weihnachten

Gustav Gustavson erwartet Besuch zu Weihnachten. Seine Enkel werden kommen und natürlich will er ihnen etwas schenken: Eine Geschichte.
Und zwar die Geschichte von Michel aus Lönneberga, der an Weihnachten alle Armenhäusler zu sich nach Hause einlädt und sie mit den Vorräten für das große Familienfestessen bewirtet und der die gierige Aufseherin Maduskan in einer Wolfsgrube fängt.
Ja, diese Geschichte will Gustavson seinen Enkeln nicht nur vorlesen, er will sie ihnen vorspielen, als richtiges Theater mit allem Drum und Dran. Jetzt bräuchte er natürlich jemanden, dem er sie probehalber zeigen könnte, ob das auch gut ist, was er sich da alles ausgedacht hat. Wer könnte ihm ein bisschen Zeit schenken und einfach zuschauen? Vielleicht das anwesende Publikum? Das wäre prima!

Für Zuschauer ab vier Jahren.

Grundschule Unterbiberg
Am Hachinger Bach 7
85579 Neubiberg
Sonntag 03.12.2017; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Unterhaching: Panama Jazz Ensemble: Inspektor Maus
Panama Jazz Ensemble: Inspektor Maus
Text: Martina Schrötter nach "Inspector Mouse"
von Bernard Stone
Mit Henk Flemming, Vortrag/Gesang, Volker Giesek,
Klavier, Alex Haas, Kontrabass, Johannes Friebel, Drums/Percussion, Wolfgang Roth, Altsaxophon
Franz-David Baumann, Trompete/Leitung

Das Panama Jazz Ensemble ist der "Jazzableger" des von Franz-David Baumann gegründeten Münchner
Panama-Ensembles. Es bringt jungen Leuten ab 5 Jahren in Verbindung mit Geschichten "Neue Jazzmusik" näher. Hörgenuss nicht nur für Kinder!
In der spannenden Geschichte, einem echten Käsekrimi im halbseidenen Flair nächtlicher Clubs, Lagerhäuser und Hafenanlagen, klärt Inspektor Maus den großen Käsediebstahl souverän auf. "Als Inspektor Maus den Gorgonzola Club betrat, spielten gerade die 'Rockfours' mit Paul Appenzeller am Kontrabass, Buddy Parmesan am Schlagzeug, Duke Emmental am Klavier, Charlie Camembert am Saxophon und Dizzy Cheesy an der Trompete. Star des Abends war die berühmte Ella Mozzarella..."
Die Musik wurde von Franz-David Baumann speziell zu der Geschichte komponiert und arrangiert. Das junge
Publikum wird zum Mitmachen angeregt.

KUBIZ
Jahnstraße 1
82008 Unterhaching
Mittwoch 06.12.2017; Uhrzeit: 09:00 Uhr
Olching KOM: Mattis Geschenk
Mattis Geschenk

Matti liebt Schiffe. Eines Tages entdeckt er auf dem Trödelmarkt ein altes Segelboot, wohl weggeworfen von einem Kind, das es nicht mehr gewollt hat. Er kauft es von seinem wenigen Taschengeld, richtet es mit den Großeltern wieder her, setzt das Boot samt geschnitzter Kapitänsfigur in den Fluss. Als aber eine Möwe darüber fliegt, scheint sie den Kapitän zu beschwatzen und plötzlich nimmt alles eine unerwartete Wende … Norbert Götz vom Schattentheater Bamberg lässt diese Geschichte von Claudio Munoz mit seiner bezaubernden Licht- und Schattenspielkunst zu einem Erlebnis der besonderen Art nicht nur Kinder ab 4 Jahren sondern auch für Erwachsene werden.

KOM Olching
Hauptstraße 68
82140 Olching
Mittwoch 06.12.2017; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Olching KOM: Mattis Geschenk
Mattis Geschenk

Matti liebt Schiffe. Eines Tages entdeckt er auf dem Trödelmarkt ein altes Segelboot, wohl weggeworfen von einem Kind, das es nicht mehr gewollt hat. Er kauft es von seinem wenigen Taschengeld, richtet es mit den Großeltern wieder her, setzt das Boot samt geschnitzter Kapitänsfigur in den Fluss. Als aber eine Möwe darüber fliegt, scheint sie den Kapitän zu beschwatzen und plötzlich nimmt alles eine unerwartete Wende … Norbert Götz vom Schattentheater Bamberg lässt diese Geschichte von Claudio Munoz mit seiner bezaubernden Licht- und Schattenspielkunst zu einem Erlebnis der besonderen Art nicht nur Kinder ab 4 Jahren sondern auch für Erwachsene werden.

KOM Olching
Hauptstraße 68
82140 Olching
Donnerstag 07.12.2017; Uhrzeit: 10:00 Uhr
Garching Theater im Römerhof: Ox und Esel
Ox und Esel
Stück von Norbert Ebel

Draußen pfeift ein eisiger Schneesturm. Drinnen im Stall wird der Alltag von Ox und Esel kräftig durcheinander gewirbelt, als plötzlich ein schreiendes Kind in der Krippe, sprich mitten in ihrem Essen liegt. Der ungestüme Ox hat Hunger und will den unerwünschten Gast so schnell wie möglich loswerden. Der sanfte Esel ist sich nicht so sicher, schließlich hat er gehört, dass eine Maria (oder Mechthild?) samt Josef und einer dreiköpfigen Regierungsdelegation mit Weihrauch und Myrrhe unterwegs ist. Vielleicht ist das quäkende Leinenbündel ja das Jesuskind? Es ist schließlich die Zeit dafür.
Eine schöne Bescherung für die ganze Familie!

„So einen Krippevirus lässt man sich gerne gefallen. Also: Ihr Kinderlein kommet! Und bringt die Großen mit!“ (Abendzeitung)

Witzige Dialoge, pointierte Komik und hinreißende Live-Musik machen „Ox und Esel“ zu einem gelungenen Weihnachtsspektakel. Wenn Krippenspiele doch immer so lustig sein könnten…(Nürnberger Zeitung)

Für Zuschauer von 6-12 Jahren und Erwachsene!

Theater im Römerhof
Riemerfeldring 2
85748 Garching
Donnerstag 07.12.2017; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Fürstenfeldbruck: Mattis Geschenk
Bilder
Theater der Schatten Bamberg  „Mattis Geschenk“
Erzähl-, Figuren- und Schattentheater
für alle ab 4 Jahren

Mit Figuren und Requisiten wie aus dem Kinderzimmer wird diese außergewöhnliche Geschichte erzählt. Matti liebt Schiffe. Eines Tages entdeckt er auf dem Trödelmarkt ein altes Segelboot und die Reise kann beginnen…. Eine Geschichte, die von Wertschätzung, Hilfsbereitschaft und von der wunderbaren Rätselhaftigkeit des Lebens erzählt.

Dauer: 40 Min.

Stadtbibliothek in der Aumühle
Bullachstraße 26, 82256 Fürstenfeldbruck
Freitag 08.12.2017; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Puchheim PUC: Quadro Nuevo - Kinderkonzert
Quadro Nuevo - Kinderkonzert

Quadro Nuevo spielt auf: Melodien für Kinder - mit Herz und Hand und vielen Instrumenten gespielt. Die vier Musiker erklären ihre Instrumente und tragen traditionelle Kinderlieder sowie Weihnachtslieder mit Lust & Laune vor: Es klappert die Mühle am rauschenden Bach; Hejo, spann den Wagen an; Drei Chinesen mit dem Kontrabass; Spannenlanger Hansl….. Jeder kann mitsingen, klatschen und mittrommeln!
Dazu spielen die weitgereisten Virtuosen auch eigene Stücke, die von ihren Abenteuern erzählen. Gerne dürfen die Kinder auch Fragen stellen: Was ist euer schnellstes Lied? In wie vielen Ländern wart ihr schon? Spielt mal so laut es geht! Wie kam damals die Harfe auf das Kamel? Die vier Musiker von Quadro Nuevo sind selbst Eltern und sagen über ihr Kinderlieder-Album: "Wir freuen uns immer sehr, wenn Kinder zu unseren Konzerten kommen. Früher waren wir selber mal Kinder und haben von unseren Großeltern und Müttern Kinderlieder gehört. Jetzt wollen wir diese Lieder an Euch und unsere eigenen Kinder weitergeben, damit sie nicht verloren gehen. Deshalb haben wir sie so schön wir können aufgenommen. Und weil wir nicht sehr gut singen, haben wir sie mit unseren vielen Instrumenten gespielt. Ihr könnt gerne nach Lust und Laune dazu singen!"

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2
82178 Puchheim
Samstag 09.12.2017; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Eching Bürgerhaus: Sternschnuppe präsentiert: "Winterlieder"
Sternschnuppe präsentiert: "Winterlieder"

Das Familien-Advents-Konzert für Zuschauer ab 4 Jahren

Sternschnuppe Lieder sind aus den Kinder-  und Wohnzimmern längst nicht mehr wegzudenken. Und jetzt, wo die Tage kürzer werden, da kommen wieder die »Winterlieder« in den Player – zum Plätzchenbacken, zum Kuscheln auf dem Kanapee oder zum Herbeisingen des ersten Schnees.

Aber noch schöner ist natürlich Sternschnuppe live. Besonders, wenn die bekannten Kinderliedermacher Margit Sarholz und Werner Meier zum gemütlichen Winterlieder-Konzert einladen.

Mit einer flockig-lockeren Mischung aus still-verschmitzten Liedern und schmunzelleichten Geschichten verzaubern sie Eltern und Kinder – nehmen sie mit auf eine Sternschnuppe Phantasie-Reise mit dem fliegenden Kanapee bis zu Eski-Mo und Eski-Frau und weiter zum Eisbären, der nicht frieren kann. Und nach dem gemeinsamen Schlittenfahren und Schneemann-Bauen riecht es dann auf einmal nach Omas Bratäpfeln, nach Vanille, Zimt und Nelken und schon ein kleines bisschen nach Weihnachten.

 Humorvoll und stimmungsvoll, ein Konzert, das einfach gut tut im vorweihnachtlichen Trubel.

Bürgerhaus Eching
Roßbergerstraße 6
85386 Eching
Dienstag 12.12.2017; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Landsberg: Lena mit den Schwefelhölzern
Lena mit den Schwefelhölzern
Frei nach dem Märchen von H. C. Andersen mit gutem Ende
Kindertheater ab 5 Jahren
PSG Waal

Wer kennt es nicht, „Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern“ von Hans Christian Andersen, das einen so traurigen Schluss hat? Doch nicht so bei uns.
Lena ist arm und das in einer Stadt, in der ganz viele Menschen, die nicht so arm sind, vor Weihnachten ganz viele Geschenke kaufen, die sie eigentlich gar nicht brauchen, bloß weil Weihnachten ist. So steht sie jeden Tag auf der Straße und verkauft ihre Schwefelhölzer, um ihren Eltern zu helfen. Natürlich macht das keinen Spaß, schon gar nicht bei der Kälte. Also zündet sie sich hin und wieder ein Streichholz an, um sich zu wärmen. Freilich weiß sie, dass sie das nicht soll, aber es ist ihr einziger Trost. Und es hilft ihr zu träumen. Sie träumt, was alles schön sein könnte. Leider können die Träume nur in Erfüllung gehen, wenn man nicht arm ist.
In den Häusern bereiten sich alle auf Weihnachten vor. Auch die Familie in dem Haus, vor dem Lena steht. Durch das Fenster kann sie den Christbaum sehen und wie alle hin und herlaufen und alles herrichten für Weihnachten. Dort drinnen ist es auch sicher schön warm. Wie wohl Weihnachten bei ihr zuhause sein wird?
Die meisten Menschen laufen geschäftig um sie herum und kaufen nichts bei ihr, sie müssen ja Geschenke kaufen: Und wer will schon Schwefelhölzer zu Weihnachten? Und es wird immer kälter. Aber es kommen auch arme Leute vorbei, manche noch ärmer als Lena. Denen muss man helfen. Und Lena hilft, so gut sie kann, obwohl sie ja selbst arm ist. Vielleicht weiß sie gerade deshalb, wie das ist und wie sehr man sich über Hilfe freut.
Dann wird es ganz kalt. Immer weniger Leute kommen vorbei. Keiner kauft mehr was. Ihren heißen Tee hat sie ja hergeschenkt. Nur nicht einschlafen, denn dann kann man erfrieren. Bloß nicht einschlafen…
Die Laienspieler der PSG Waal zeigen das bekannte Märchen in einer modernen Bühnenfassung.

Landsberg Stadttheater
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
Sonntag 17.12.2017; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Gröbenzell: KRIPPENSPIEL DER ZACKI’S
KRIPPENSPIEL DER ZACKI’S

Alle Jahre wieder – und alle Jahre neu!
Auch in diesem Jahr gibt es eine spannende und unterhaltsame Neuversion der Weihnachtsgeschichte mit Aktualitätsbezug, hintergründigem Humor und ungewohnten Sichtweisen auf die bekannte Geschichte von Maria und Josef. Wer weiß, was unserer Chorleiterin, Susanne Hochhäusler, diesmal alles einfällt … – lasst euch überraschen!
In diesem Jahr findet das ZACKI-Krippenspiel bereits am 3. Advent statt. Der Kinderchor der Zachäuskirche freut sich auf viele kleine und große Zuhörer!

Zachäuskirche,
Rathausstr. 6
82194 Gröbenzell
Sonntag 17.12.2017; Uhrzeit: 15:30 Uhr
Fürstenfeld: Morgen Findus wird´s was geben
Morgen Findus wird´s was geben
Theater Concept
Familienvorstellung

Man soll nie zu viel versprechen − sonst geht es einem am Ende wie dem alten Pettersson. Seitdem er seinem Kater Findus von Weihnachten erzählt hat, hat dieser nur noch einen Wunsch: dass der Weihnachtsmann auch zu ihm kommt! Klar, dass Pettersson ihn nicht enttäuschen möchte, und so beschließt er, in seinem Tischlerschuppen eine „Weihnachtsmann-Machmaschine“ zu bauen. Doch die Umsetzung seines Plans wird zu einem Abenteuer mit allerlei Tücken und einem neugierigen Kater. Aber am Ende wird alles gut und am Heiligen Abend erscheint auch noch ein Gast, mit dem niemand gerechnet hat. Eine lustig-besinnliche Weihnachtsgeschichte für Groß und Klein aus der Feder von Sven Nordqvist, auf die Bühne gebracht von Theater Concept.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12
82256 Fürstenfeldbruck
Sonntag 17.12.2017; Uhrzeit: 16:00 Uhr
Gauting Bosco: Theater Lakritz Berlin
Theater Lakritz Berlin: Frau Holle
Erzähltheater mit Objekten aus der Backstube. Von 3-9 Jahren.

Es schneit, es schneit! Endlich! Frau Holle schüttelt die Betten aus! Was für ein Glück! Sagen die einen! Was für ein Pech! Sagen die anderen. Erzählt wird das bekannte Märchen von Goldmarie und Pechmarie, die die gleiche Geschichte erleben.
Oder doch nicht?

Das THEATER LAKRITZ ist eine Künstlergemeinschaft aus Berlin. Gegründet wurde die Gruppe von den Puppenspielerinnen Kristina Feix und Nicole Weißbrodt. Beide sind Absolventinnen der Berliner Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch und waren an zahlreichen Bühnen als Spielerinnen sowie für Regie und Ausstattung engagiert. Ausgangspunkt der lebendigen und recht unterhaltsamen Inszenierungen für Kinder und Erwachsene ist die Verbindung von Puppen-, Objekt- und Materialtheater.

Dauer: ca. 40 Min
Von 3 – 9 Jahren

Regieberatung KRISTINA FEIX
Spiel/Ausstattung NICOLE WEISSBROD

Verein Bosco
Oberer Kirchenweg 1
82131 Gauting
Mittwoch 20.12.2017; Uhrzeit: 08:45 Uhr
Germering Stadthalle: Pippi plündert den Weihnachtsbaum
Pippi plündert den Weihnachtsbaum

Eine zauberhafte Weihnachts­geschichte für die ganze Familie
Von Astrid Lindgren

„Pippi Langstrumpf will heute Abend in der Villa Kunterbunt den Weihnachtsbaum plündern. Alle Kinder der Stadt sind herzlich willkommen. Zieht warme Kleider an!“

Dieses Plakat hat Pippi selbst geschrieben. Gemeinsam mit Thomas und Annika sowie einer Menge Goldstücke aus Pippis Koffer ziehen die drei los, um für das Fest einzukaufen: 18 Kilo Bonbons reichen hoffentlich! Am Abend kommen alle Kinder in einem langen Zug zur Villa Kunterbunt. Aber die Villa ist ganz dunkel. Vielleicht ist das Plünderfest erst morgen? Plötzlich entdeckt die Kinderschar einen Zettel, auf dem steht: „Folkt der Spuhr und est sih auf“. Und tatsächlich – da liegen Bonbons im Schnee – lauter bunte Bonbons! Die Bonbonspur führt die Kinder zu einem wunderschönen, von vielen Kerzen hell erleuchteten Weihnachtsbaum. Pippis Weihnachtsbaumplünderfest lässt Kinderherzen höherschlagen und ganz zum Schluss erlebt auch Pippi noch eine Weihnachtsüberraschung!

Bühnenbearbeitung: Tristan Berger und Marco Böß

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39
82110 Germering
Mittwoch 20.12.2017; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Germering Stadthalle: Pippi plündert den Weihnachtsbaum
Pippi plündert den Weihnachtsbaum

Eine zauberhafte Weihnachts­geschichte für die ganze Familie
Von Astrid Lindgren

„Pippi Langstrumpf will heute Abend in der Villa Kunterbunt den Weihnachtsbaum plündern. Alle Kinder der Stadt sind herzlich willkommen. Zieht warme Kleider an!“

Dieses Plakat hat Pippi selbst geschrieben. Gemeinsam mit Thomas und Annika sowie einer Menge Goldstücke aus Pippis Koffer ziehen die drei los, um für das Fest einzukaufen: 18 Kilo Bonbons reichen hoffentlich! Am Abend kommen alle Kinder in einem langen Zug zur Villa Kunterbunt. Aber die Villa ist ganz dunkel. Vielleicht ist das Plünderfest erst morgen? Plötzlich entdeckt die Kinderschar einen Zettel, auf dem steht: „Folkt der Spuhr und est sih auf“. Und tatsächlich – da liegen Bonbons im Schnee – lauter bunte Bonbons! Die Bonbonspur führt die Kinder zu einem wunderschönen, von vielen Kerzen hell erleuchteten Weihnachtsbaum. Pippis Weihnachtsbaumplünderfest lässt Kinderherzen höherschlagen und ganz zum Schluss erlebt auch Pippi noch eine Weihnachtsüberraschung!

Bühnenbearbeitung: Tristan Berger und Marco Böß

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39
82110 Germering
Mittwoch 20.12.2017; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Germering Stadthalle: Pippi plündert den Weihnachtsbaum
Bilder
Pippi plündert den Weihnachtsbaum

Eine zauberhafte Weihnachts­geschichte für die ganze Familie
Von Astrid Lindgren

„Pippi Langstrumpf will heute Abend in der Villa Kunterbunt den Weihnachtsbaum plündern. Alle Kinder der Stadt sind herzlich willkommen. Zieht warme Kleider an!“

Dieses Plakat hat Pippi selbst geschrieben. Gemeinsam mit Thomas und Annika sowie einer Menge Goldstücke aus Pippis Koffer ziehen die drei los, um für das Fest einzukaufen: 18 Kilo Bonbons reichen hoffentlich! Am Abend kommen alle Kinder in einem langen Zug zur Villa Kunterbunt. Aber die Villa ist ganz dunkel. Vielleicht ist das Plünderfest erst morgen? Plötzlich entdeckt die Kinderschar einen Zettel, auf dem steht: „Folkt der Spuhr und est sih auf“. Und tatsächlich – da liegen Bonbons im Schnee – lauter bunte Bonbons! Die Bonbonspur führt die Kinder zu einem wunderschönen, von vielen Kerzen hell erleuchteten Weihnachtsbaum. Pippis Weihnachtsbaumplünderfest lässt Kinderherzen höherschlagen und ganz zum Schluss erlebt auch Pippi noch eine Weihnachtsüberraschung!

Bühnenbearbeitung: Tristan Berger und Marco Böß

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39
82110 Germering
Mittwoch 17.01.2018; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Landsberg Stadttheater: Kinderimproshow: Denk Dir was aus
Kinderimproshow: Denk Dir was aus

Warst du schon mal in einem Theaterstück, bei dem die Schauspieler weder ihre Rolle noch ihren Text kannten? Und kannst du dir eine Aufführung ohne Bühnenbild, Maske und Kostüm vorstellen? Es ist ganz leicht und macht dabei noch riesen Spaß: Mit Deiner Fantasie und Hilfe werden zauberhafte Orte, lustige Figuren und spannende Geschichten zum Leben erweckt. Für die Schauspieler bedeutet das, mit wachen Sinnen Eure Einfälle zu empfangen und sie dann auf der Bühne zu spielen. Erlebe ein einmaliges Theaterstück – denn beim Improtheater werden Deine Ideen auf der Bühne zu einer Show, die Du selbst mitgestaltest.

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
Sonntag 21.01.2018; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Maisach Hühnerleiter: Sieben Geißlein
Bilder
Figurentheater Eigentlich/ Frankfurt spielt
„Sieben Geißlein“
für Alle von 4 bis 100 Jahren

Vicky, das kleinste von sieben Geißlein ist mittlerweile groß und erinnert sich an das größte Abenteuer ihrer Kindheit: der böse Wolf versuchte sie zu fressen. Wie die Geschichte weitergeht…..erzählt und spielt Victoria Geißlein höchst amüsant und lebendig mit Hilfe eines Koffers. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute!
Figurentheater nach dem bekannten Märchen der Gebrüder Grimm

Katholisches Pfarrheim
Schmidhammerstraße 17,
82216 Maisach
Sonntag 04.02.2018; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Maisach Hühnerleiter: Kraut und Ruibn
Bilder
Clownduo Herbert & Mimi/ Innsbruck spielt
„Kraut und Ruibn“
für Kinder ab 4 Jahren
Gerne dürfen alle maskiert kommen!!!

Bei Herbert und Mimi ist großer Putztag angesagt. Von oben bis unten und von hinten bis vorne soll alles blitzeblank sauber sein! Also, rauf in den Dachboden und Action! Aber die beiden haben nicht damit gerechnet, dass sie beim Saubermachen auf alte und neue „Geister“ stoßen, mit denen sie sich dann rumschlagen müssen. Was liegen bleibt ist der Plan vom sauber machen! Na, macht nichts. Morgen ist ein neuer Tag…
Kraut und Ruibn, ein Sammelsurium aus bewährten alten und schönen neuen Clownnummern.

Katholisches Pfarrheim
Schmidhammerstraße 17,
82216 Maisach
Sonntag 04.03.2018; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Maisach Hühnerleiter: Die Sachenfinderin
Bilder
Figurentheater Unterwegs/ Bad Waldsee spielt
„Die Sachenfinderin“
für alle ab 3 Jahre

Kari ist vier Jahre alt und das Beste auf der Welt ist Apfelkuchen backen mit Mama. Außer heute, da geht ihr Bruder Ole mit Opa zum Angeln und Kari darf nicht mit. Da hilft nur eins - etwas, das noch besser ist, als Apfelkuchen backen und Angeln zusammen: Sachen finden! Was man da macht? Man zieht in die Welt, immer der Nase nach und stöbert nach unentdeckten Sachen, Kostbarkeiten und Schätzen. Und genau das tut Kari. Was für ein Abenteuer!
Ein Figurentheater Fundstück mit Apfelkuchen

Katholisches Pfarrheim
Schmidhammerstraße 17,
82216 Maisach
Samstag 17.03.2018; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Maisach Hühnerleiter: Frau Meier, die Amsel
Bilder
Theater Zitadelle/ Berlin spielt
„Frau Meier, die Amsel“
für Menschen ab 5 Jahren

Frau Meier macht sich Sorgen, große und kleine. Herr Meier meint, sie solle die Sorgen auf ein Blatt schreiben und diese an einen Baum hängen. Im Herbst fallen sie vielleicht runter und dann sind sie hin und weg, meint Herr Meier. Dann findet Frau Meier eine kleine Amsel und plötzlich denkt sie nicht einmal mehr an den Kuchen im Backofen. So eine kleine Amsel und schon so alleine! Frau Meier bringt ihr das Fressen bei und das Fliegen. Das Fliegen?
Ein Stück, indem das Unmögliche möglich wird, eine erstaunliche und trotzdem wahrscheinlich wahre Geschichte nach Wolf Erlbruch.

Katholisches Pfarrheim
Schmidhammerstraße 17,
82216 Maisach
Samstag 17.03.2018; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Maisach Hühnerleiter: Frau Meier, die Amsel
Bilder
Theater Zitadelle/ Berlin spielt
„Frau Meier, die Amsel“
für Menschen ab 5 Jahren

Frau Meier macht sich Sorgen, große und kleine. Herr Meier meint, sie solle die Sorgen auf ein Blatt schreiben und diese an einen Baum hängen. Im Herbst fallen sie vielleicht runter und dann sind sie hin und weg, meint Herr Meier. Dann findet Frau Meier eine kleine Amsel und plötzlich denkt sie nicht einmal mehr an den Kuchen im Backofen. So eine kleine Amsel und schon so alleine! Frau Meier bringt ihr das Fressen bei und das Fliegen. Das Fliegen?
Ein Stück, indem das Unmögliche möglich wird, eine erstaunliche und trotzdem wahrscheinlich wahre Geschichte nach Wolf Erlbruch.

Katholisches Pfarrheim
Schmidhammerstraße 17,
82216 Maisach
Samstag 14.04.2018; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Landsberg Stadttheater: Eine kleine Dickmadam
Eine kleine Dickmadam

Gitarrenfestival: Kinder-/Familienkonzert für alle ab 3 Jahren
Fakstheater Augsburg

Eine kleine Dickmadam fährt mal mit der Eisenbahn… und was dann kommt, weiß fast jedes Kind: Die Dickmadam lacht, weil die Eisenbahn kracht.

Verschmitzt und gewitzt schlüpft Karla Andrä in die Rolle der kleinen Dickmadam und gemeinsam mit den drei Musikern steigt sie in die schwäbische Eisenbahn ein, die phantasievoll in die weite Welt der Kinderlieder dampft.

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
Start: Freitag 04.05.2018; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ende: Samstag 05.05.2018
Landsberg Stadttheater: Darüber spricht man nicht
Darüber spricht man nicht

Ein Stück vom Küssen, Schämen, Liebhaben und Kinderkriegen für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene
Eine Inszenierung von Göksen Güntel (Atze Musiktheater) nach der Vorlage vom Theater Rote Grütze

Das Atze Musiktheater hat den Klassiker »Darüber spricht man nicht« vom Theater Rote Grütze, Uraufführung 1973, behutsam aktualisiert. Es geht um Mädchen und Jungs, ums Liebhaben und Lusthaben, um Schamgefühle und darum, wie Kinder in den Bauch und von dort wieder heraus kommen. Psst, darüber spricht man nicht! Oder doch? Das Thema Aufklärung ist heute aktueller denn je, da immer mehr Familien immer weniger darüber sprechen. Was ist am Körper wichtig? Warum haben Mädchen eine Scheide? Warum haben Jungs hinter dem Penis kleine Säckchen? Warum küsst man sich? Ist es peinlich den Penis oder die Scheide von jemand anderem zu sehen? All diese Fragen sind für Kinder unheimlich spannend – und für viele Erwachsene nicht immer leicht zu beantworten. Die Regisseurin Göksen Güntel zeigt mit ihrer spielerischen Inszenierung, dass man alle möglichen Hürden mit einem Lächeln nehmen kann. Dabei spinnt sie den Faden noch weiter und macht das spröde Thema Aufklärung zu einer munteren Entdeckungsreise mit universeller Bedeutung, in der auch gezeigt wird, dass man »Nein« sagen darf, wenn einem etwas nicht gefällt oder man anderen seine Grenzen klar machen muss. Denn die Beschäftigung mit dem eigenen Körper zeigt für sie auf wunderbare Weise, dass wir jenseits aller religiösen, ethnischen oder politischen Unterschiede alle gleich sind.

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381 a
86899 Landsberg am Lech
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.