Zeige Veranstaltungen...
Wochenende morgen heute
Suche nach Veranstaltungen
2022
-
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
+
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Samstag 28.05.2022; Uhrzeit: 21:00 Uhr
Puchheim: El Juntacadáveres
El Juntacadáveres

21.00 Uhr getanztes Konzert mit El Juntacadáveres.
Einlass 20.30 Uhr mit Tanzmöglichkeit.
Wie bereits 2019: Eine TangoRock-Tanzparty zum Tanzen, Feiern und Miterleben.
El Juntacadáveres aus Belgien kommt wieder ins PUC. Die Musiker spiegeln eine perfekte Mischung aus traditionellen Tango-Orchestern und der Rebellion der Musik der heutigen Szene wieder. Nach ihrem gefeierten Auftritt entstand bei Frank Wunderer die Idee El Juntacadáveres gemeinsam mit ImprovisTango und den Bluestrings auf die Bühne zu bringen. Die Musiker waren hell auf begeistert. Ein unglaubliches Event!. El Juntacadáveres wurde vom argentinischen Musiker Enrique Noviello ins Leben gerufen und von Musikern aus verschiedenen Ländern und Genres ergänzt. Sie schaffen eine erstaunliche Mischung aus Tango, Hip-Hop, Electro, Rock, Reggae und Latino ... eine Kombination aus explosiver Energie, mit überraschenden Drehungen und Wendungen. Im Geiste der "Tangueros" erschafft Enrique ´Kike´ Noviello die nächste Generation des Tangos. Seine Marke: die Schaffung eines völlig neuen Sounds mit der radikalsten Fusion von Tango mit Jazz, Hip-Hop, Rock, Elektro und Latin Dance. Melancholisch und ausdrucksvoll wie Tango, provokativ wie der Roman von Juan Carlos Onetti, der für den Bandnamen Pate stand. Das Endergebnis ist eine immer pulsierende Musik, wie wir sie noch nie gehört haben. Die perfekte Mischung aus der Musik der traditionellen Tango-Orchestern und der Rebellion der zeitgenössischen Musikszene. www.eljuntacadaveres.com
Enrique Noviello - Vocals/Bandoneon/Sax Pato Lorente - Bandoneon Onan Van de Weyer - Guitar Domingo de Jesus López Díaz - Piano/Keyboards Michel Spiessens - Bass guitar Luc Bas - Drums Für traditionelle Tangofans gibt es ein Set von "ImprovisTango", Tango-Orquesta-Atípica unter Leitung von Frank Wunderer. www.improvistango.de.
Der Tanzsaal hat 200 qm Parkettboden, unnummerierte Bistrotische und eine Getränkebar im Saal.. Bis 1.30 Uhr DJ Alfredo von El Farolito, Gröbenzell, Gastgeber: El Farolito, Gröbenzell, Programmverantwortlicher: Frank Wunderer

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2,
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 29.05.2022; Uhrzeit: 11:30 Uhr
Puchheim: Frühlingskonzert
Frühlingskonzert

Die Musikschule Puchheim präsentiert ihr breitgefächertes Angebot zum Abschluss der Schnupperwochen. Alle musikinteressierten Menschen sind eingeladen.

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2,
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 29.05.2022; Uhrzeit: 14:00 Uhr
Puchheim: Streicherakademie des PJKO
Streicherakademie des PJKO

Jung, lebendig, gut, klassisch und erfolgreich.
So ist das PJKO Puchheimer Jugendkammerorchester, eines der besten Jugendkammerorchester Deutschlands, dekoriert mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen, bekannt.
Und so spielen auch die Musiker der Streicherakademie des Orchesters. Die Streicherakademie will gezielt junge Talente fördern und sie auf einem eventuellen Weg zum Musikerberuf begleiten. Alle Akademisten sind mehrfache Preisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert". In dem Konzert zeigen die jungen Musiker ihr Können. Geboten wird ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm vom Barock bis zur Moderne.
Klavierbegleitung: Ayumi Janke
Leitung: Simone Burger-Michielsen und Peter Michielsen

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2,
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 29.05.2022; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Fürstenfeld: Dance for Peace
Dance for Peace
Benefiz-Tanzabend zugunsten der Ukraine mit Maria Eichwald / Alexandr Trusch / Natalie Kusch / Alexis Tutunnique / Stanislav Olshanskyi / Lucas Erni u.v.a.

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine ist „ein archaischer Ausbruch sinnloser Gewalt und Brutalität gegen unbeteiligte Menschen und gegen die Zivilisation an sich." (Neue Zürcher Zeitung). Die Kriegsbilder machen uns traurig, wütend und fassungslos - aber nicht apathisch: Zugunsten der Ukraine präsentieren die Munich International Ballet School und das Veranstaltungsforum Fürstenfeld einen hochkarätigen Tanzabend mit internationalen Stars.

Wir freuen uns sehr, dass herausragende ukrainische Tänzer*innen wie Alexis Tutunnique, Stanislav Olshanskyi (1. Solisten Oper Kiew), Myklukha Kateryna (Solistin Oper Kiew) sowie Alexandr Trush (1. Solist John Neumeier Ballett Hamburg), Natalie Kusch (1. Solistin Australian Ballet) und das Ehepaar Anastasia und Denis Matvienko (International Guest Principal Dancer) ihre Teilnahme zugesagt haben. Maria Eichwald (ehemalige 1. Solistin Stuttgart Ballett), Lucas Erni (Solist San Francisco Ballet), Antonio Casalinho, Margarita Fernandes, Bianca Teixeira (Solisten des Bayerischen Staatsballetts) und das Bayerische Junior Ballett München vervollständigen die erstklassige internationale Besetzung.

In den Duetten und Soli aus Ballettklassikern wie „Le Corsaire“ und „Satanella“, in Ausschnitten aus neoklassischen und zeitgenössischen Choreografien wie John Neumeiers berühmten „Adagietto“ oder Edward Clugs  „Radio Juliet“ werden der ganze Reichtum und die sinnliche Faszination des Tanzes erlebbar. Umrahmt werden die Tanzdarbietungen von der Musik des italienischen Komponisten Roberto Cacciapaglia und der ukrainischen Sängerin Margarita Rubinova (Oper Kiew). Mit dieser Benefiz-Veranstaltung wollen wir den völkerverbindenden Charakter des Tanzes aufzeigen, ein Zeichen gegen Gewalt und Krieg setzen und zu einem friedlichen Miteinander der Kulturen und Nationen aufrufen.

Organisiert wird die Veranstaltung von Kumiko Noshiro (Direktorin Munich International Ballet School) und Nobuhiro Terada (Director of Ballet, Head of Youth Art Programs Peoples`s Artist of Ukraine) in Zusammenarbeit mit Heiner Brummel (Künstlerischer Leiter dancefirst-Festival) und dem Veranstaltungsforum Fürstenfeld. Kooperationspartner ist Ivan Liška, Leiter des Bayerischen Junior Balletts München und der Heinz-Bosl-Stiftung.

Die Schirmherrschaft für diesen besonderen Abend haben der Generalkonsul der Ukraine, Herr Yuriy Yarmilko, sowie der Oberbürgermeister Fürstenfeldbrucks, Herr Erich Raff, übernommen.

Der Eintritt beträgt auf allen Plätzen nur 30,00 €, zusätzliche Spenden sind erbeten! Alle Künstler*innen und Beteiligten verzichten auf Gagen und Honorare, sämtliche Einnahmen werden gespendet und gehen zu gleichen Teilen an den Verein Brucker helfen der Ukraine und die bundesweite Organisation Help Dance, die geflüchtete Tänzer:innen in Deutschland und notleidende Tänzer:innen in der Ukraine unterstützt.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld .
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 29.05.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Bad Tölz: Ganes
Ganes

Or brüm – blaues Gold Das neue Live-Programm von Ganes

Leicht, fließend, verträumt. Kraftvoll, episch, einnehmend. All das können Ganes mit ihrer Musik sein.

Seit über zehn Jahren musizieren die Schwestern Elisabeth und Marlene Schuen als Ganes. Seit 2018 steht die Bassistin Natalie Plöger mit den beiden Südtirolerinnen auf der Bühne. Die Arrangements des Trios sind federleicht und wunderschön, die Stimmen der drei Musikerinnen ergänzen sich perfekt. Gesungen wird bei Ganes auf Ladinisch – das man als Zuhörer mit dem Herzen versteht. „Or brüm“, das „blaue Gold“, meint das Wasser, die klare Essenz des Lebens. Eine neue, akustische Traumreise mit Ganes.

Kurhaus Bad Tölz
Ludwigstraße 25,
83646 Bad Tölz
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Montag 30.05.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Puchheim: 111. Kammermusik in Puchheim
111. Kammermusik in Puchheim

"Variationen des Fortschritts"
Mitglieder des Staatstheaters am Gärtnerplatz kombinieren in bewährter Art Bekanntes und Unbekanntes: Das Bassetthorn, ein tiefes Instrument aus der Familie der Klarinetten, tritt solistisch hervor im klassischen Quintett von Backofen, und der Kontrabass liefert sich einen virtuosen Wettstreit mit der Geige im Duo von Penderecki. Aus dem Nachlass von Bruch wurde erst vor wenigen Jahren ein verloren geglaubtes Quintett wiederentdeckt, und das Quartett von Brahms ist ein Musterbeispiel für dessen komplexe Kompositionstechnik, die einmal als "entwickelnde Variation" bezeichnet wurde.

Johann G. H. Backofen (1768-1830), Quintett F-Dur op. 9 für Bassetthorn und Streichquartett
Johannes Brahms (1833-1897), Streichquartett a-moll op. 51/2
Krzysztof Penderecki (1933-2020), Duo Concertante für Violine und Kontrabass
Max Bruch (1838-1920), Streichquintett Es-Dur

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2,
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 01.06.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Ludwig Seuss & Manfred Mildenberger: Funky Boogaloos und Mellow Slow Drags
Ludwig Seuss & Manfred Mildenberger: Funky Boogaloos und Mellow Slow Drags

Schon seit über 10 Jahren spielen der Blues- und Boogie-Pianist Ludwig Seuss und der Jazz-Schlagzeuger Manfred Mildenberger in verschiedenen Projekten zusammen.

Die Idee, eine Langspielplatte aufzunehmen, entstand bei mehreren Live-Sessions in Mildenbergers „Cultfactory“ und wurde im Jahr 2020 mit einigen Gästen, wie z.B. Filmmusik-Komponist und Gitarrist Titus Vollmer und Jazz-Saxophonist Thilo Kreitmeier umgesetzt. Aufgenommen wurden 11 brandneue Nummern, die einen Bogen vom Boogaloo-Groove, 70’s-Funk über Gospel-Shuffle bis zur Blues-Ballade spannen. An diesem Abend wird natürlich auch Zydeco und R&B aus 30 Jahren Bühnengeschichte der Ludwig Seuss Band zelebriert. Frei nach dem Louisiana-Motto ,,Let The Bon Ton Roulet“.

LUDWIG SEUSS piano, organ, akkordion, vocals
MANFRED MILDENBERGER drums, percussion
TITUS VOLLMER guitar, dobro, vocals
TOM PESCHEL bass, vocals

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1,
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 02.06.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Bad Tölz: Quadro Nuevo
Quadro Nuevo

“Die preisgekrönten und international erfolgreichen Vollblutmusiker“ (SZ) erhielten mehrfach den ECHO Jazz als bester Live Act, mehrfach den Deutschen Jazz Award, den European Impala und eine Goldene Schallplatte. Quadro Nuevo hat eine eigene Sprache der Tonpoesie entwickelt. Tango, Balkan-Swing, mediterrane Leichtigkeit, waghalsige Improvisationen, orientalische Grooves – die Inspiration der Musiker wird von der Begegnung mit den Kulturen dieser Welt gespeist.
Jetzt heißt es „back to the roots!“. Das Volkslied: fast vergessen – als Schatz geborgen. Quadro Nuevo hauchen ihm neues, multikulturelles Leben ein. Die fünf Virtuosen nehmen die alten Weisen als Startrampe für kreative Höhenflüge und waghalsige Improvisationen.

Kurhaus Bad Tölz
Ludwigstraße 25,
83646 Bad Tölz
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 02.06.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ebersberg: Live+Stream: Das Beste von „Austria 3“
Live+Stream: Das Beste von „Austria 3“

Näher kann man dem Mythos nicht sein!

1997 schlossen sich drei große Österreicher zu einem Best-of österreichischer Musik zusammen: Ambros, Fendrich und Danzer schrieben mit „Austria 3“ Geschichte. 20 Jahre später bringt ihre Band „Wir4“ diese Geschichte wieder auf die Bühne. Seit Jahrzehnten sind sie untrennbar mit Austropop verbunden. Zum Jubiläum verbinden sie in einer exklusiven Melange Musik, Fotografie und Film zu einem intimen Porträt über die Erfolgsstory „Austria 3“.

Ambros-Fendrich-Danzer, das sind nicht nur Musiker, das sind Personen voller Geschichten. Die vier Bandmitglieder kennen diese Geschichten wie kein anderer. Sie waren schon lange vor „Austria 3“ Teil des Geschehens.

Das Beste von Austria 3 ist mehr als eine Verbeugung vor großen Musikern – es ist eine Dokumentation über Popgeschichte. Es wurden alte Dokumente ausgegraben und für die Bühne zusammengestellt. „Wir4“ zeigen Fotografien und Filmmitschnitte, die nirgendwo sonst zu sehen sind, und verbinden sie mit ihren eigenen Erfahrungen, Anekdoten und einzigartigen Geschichten. Das ist keine „Austria 3“-Coverband, das ist DIE „Austria 3“-Band.

Alter Speicher Ebersberg
Im Klosterbauhof 4,
85560 Ebersberg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 02.06.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Haus der Kunst München: UNTERHOLZ von Marcus Kaiser
UNTERHOLZ
(seit 2006)
von Marcus Kaiser

"unterholz" ist ein stück das sich (wie reales unterholz eines waldes) im lauf der zeit, d.h. von aufführung zu aufführung und von ort zu ort verändert, material mit sich führt, sedimentiert und dazu neues material ansammelt.

die grundsituation ist die einer installation mit einem zuspielband aus sinus-klängen und einem video einer sich sehr langsam durch ein "urwald-dickicht" bewegenden sequenz. während der aufführung werden von einigen stellen aus video- und tonaufnahmen gemacht, die dann bei weiteren aufführungen in die video/ton sequenzen eingearbeitet werden.

die aufführung kann konzertant oder sehr lange sein, dann haben die instrumentalisten ihren platz und können kommen und gehen. die orientierung erfolgt nach der uhrzeit und zeitangaben in den stimmen, die eine koordination mit dem zuspielband/video ermöglichen.

Haus der Kunst
Prinzregentenstraße 1
München
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 03.06.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Puchheim: Petticoat und Pomade
Petticoat und Pomade

Die Musik-Comedy-Show über den Rock`n`Roll, den Schlager und das Lebensgefühl der 50er- & 60er-Jahre!

Die eine oder andere Schmacht-Ballade aus dieser Zeit findet den Weg zurück auf die Bühne und wird von der mehrfach mit Preisen augezeichneten Sängerin Moni Francis live und herzzereißend aufgeführt.

Dagegen läßt Buddy Olly schon mal seine Lederjacke in der Ecke verschwinden, rockt auf der Bühne ab, singt den Rock`n Roll live, wie er ursprünglich in den 50er-Jahren von seinem großen Idol Little Richard aufgeführt wurde.

Moni Francis und Buddy Olly nehmen ihre Besucher mit auf eine Zeitreise. Auf raffinierte Art und Weise verbinden die beiden Sänger live gesungene fetzige Rock´n´Roll-Nummern und Schlagerperlen der 50er-& 60er-Jahre mit skurrilen, amüsanten und kurzweiligen Geschichten und Anekdoten aus der Wirtschaftswunderzeit.

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2,
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Dienstag 07.06.2022; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Schloss Elmau: Yonathan Avishai Trio
Yonathan Avishai Trio

„Seine Spielweise ist auf eine eigene Art radikal. Er setzt dort Pausen, wo man sie nicht vermutet“, schrieb der BR über den Pianisten Yonathan Avishai. Er stammt aus lebendigen Jazzmetropole Tel Aviv und gehört zu den interessantesten Musikern dieses Landes mit zahlreichen erfolgreichen Veröffentlichungen beim Label ECM. Nun ist Yonathan Avishai gleich an zwei Abenden zu erleben: am ersten mit seinem Trio und am zweiten mit dem Trompeter Avishai Cohen.

Yonathan Avishai, piano
Yoni Zelnik, bass
Donald Kontomanou, drums

Schloss Elmau
In Elmau 2,
82493 Krün
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 08.06.2022; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Schloss Elmau: Avishai Cohen & Yonathan Avishai
Avishai Cohen (trumpet) & Yonathan Avishai (piano)

Avishai Cohen ist ein multikultureller Jazzmusiker und „hat sich in aller Stille zu einem der kreativsten Trompeter im Jazz entwickelt“ (JazzTimes). Sein einzigartiger Stil verbindet nahöstliche, osteuropäische und afro-amerikanische Elemente. Cohen wuchs mit dem hoch angesehenen Jazzpianisten Yonathan Avishai auf, der ein regelmäßiger Begleiter von Cohen ist. Ihr Album „Into the silence“ wurde von TSF Jazz und Academie du Jazz als „Bestes Album des Jahres“ ausgezeichnet.

Schloss Elmau
In Elmau 2,
82493 Krün
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 08.06.2022; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Schloss Elmau: Avishai Cohen & Yonathan Avishai
Bilder
Foto: Francesco Carponi

Avishai Cohen (trumpet) & Yonathan Avishai (piano)

Avishai Cohen ist ein multikultureller Jazzmusiker und „hat sich in aller Stille zu einem der kreativsten Trompeter im Jazz entwickelt“ (JazzTimes). Sein einzigartiger Stil verbindet nahöstliche, osteuropäische und afro-amerikanische Elemente. Cohen wuchs mit dem hoch angesehenen Jazzpianisten Yonathan Avishai auf, der ein regelmäßiger Begleiter von Cohen ist. Ihr Album „Into the silence“ wurde von TSF Jazz und Academie du Jazz als „Bestes Album des Jahres“ ausgezeichnet.

Schloss Elmau
In Elmau 2,
82493 Krün
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 09.06.2022; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Schloss Elmau: Yaron Herman (piano)
Yaron Herman (piano)

Es liegt etwas Magisches in der Geschichte des israelischen Pianisten Yaron Herman. Nach einer angestrebten Karriere als Basketballspieler, die durch eine Verletzung beendet wurde, beginnt er mit 16 das Klavierspiel. Es folgt ein kometenhafter Aufstieg zu einem der angesehensten Pianisten seiner Generation, der seine Hörer in ein Reich voller Innovation und Spielfreude führt.

Schloss Elmau
In Elmau 2,
82493 Krün
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 10.06.2022; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Schloss Elmau: Shalosh
Shalosh

Piano, Bass, Schlagzeug. Drei Instrumente, drei Musiker in ihren Zwanzigern. Eine israelische Band, die für Nirvana, Brahms und The Bad Plus schwärmt. Verschiedene Stile verbinden sie mit furioser Leidenschaft: die Lautstärke des Rock und die Tanzbarkeit elektronischer Musik trifft auf die Sensibilität studierter Jazz-Musiker. Der Name der Band: SHALOSH, hebräisch für „Drei“.

Gadi Stern, piano, keys
David Michaeli, bass
Matan Assayag, drums

Schloss Elmau
In Elmau 2,
82493 Krün
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 11.06.2022; Uhrzeit: 17:00 Uhr
Schloss Elmau: Avi Avital & Omer Klein & Haggai Cohen-Milo
Avi Avital mandolin
Omer Klein piano
Haggai Cohen-Milo bass

Der charismatische Avi Avital ist zweifellos der wichtigste Mandolinenspieler unserer Zeit. Sein kongenialer Partner beim heutigen Konzert ist der Jazzpianist Omer Klein, den das Magazin „Jazz-Podium“ in die erste Garde der zeitgenössischen Jazz-Pianisten schrieb. Haggai Cohen-Milo ist für seine Vielseitigkeit bekannt und als Kontrabassspieler, Komponist und Performance-Künstler auf der ganzen Welt tätig.

Schloss Elmau
In Elmau 2,
82493 Krün
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 22.06.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gauting: Simply Quartet: Mozart, Bartok und Dvo?ák
Simply Quartet: Mozart, Bartok und Dvo?ák

Das Simply Quartet gehört zu den aufstrebendsten, aufregendsten und vielversprechendsten Streichquartetten der neuen Generation. Im bosco spielen sie Werke von Mozart, Bartok und Dvo?ák.

Das Simply Quartet wurde 2008 in Shanghai unter der Leitung von Prof. Jensen Horn-Sin Lam gegründet. Ursprünglich ein rein chinesisches Quartett, führte die musikalische Reise der Gruppe 2012 nach Wien. Dies führte zu einem Formationswechsel, bei dem zwei der ursprünglichen Mitglieder, Danfeng Shen (Violine) und Xiang Lu (Bratsche) von dem norwegischen Cellisten Ivan Valentin Hollup Roald (2016) und der österreichischen Geigerin Antonia Rankersberger (2018) berreichert wurden. Sie studieren bei Prof. Johannes Meissl (Artis Quartett) am Joseph Haydn Institut für Kammermusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

2019 war ein extrem erfolgreiches Jahr für das Simply Quartet. Beim internationalen Streichquartettwettbewerb „Quatuors á Bordeaux“ im Juni wurde das Quartett mit dem Grand Prix ausgezeichnet, der eine dreijährige Welttournee beinhaltet. Im Oktober holten sie sich einen weiteren großen Erfolg und gewannen den ersten Preis bei der internationalen „Carl Nielsen Competition“ in Kopenhagen.
Das Simply Quartet studiert an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Johannes Meissl und ist seit 2017 Mitglied der ECMA, European Chamber Music Academy. Ab der Saison 20/21 wird Simply Quartet als einer der vielversprechendsten Nachwuchskünstler Österreichs in das Programm Great Talent des Wiener Konzerthauses aufgenommen.

DANFENG SHEN & ANTONIA RANKERSBERGER Violine
XIANG LU Viola
IVAN VALENTIN HOLLUP ROALD Violoncello

Programm
MOZART Streichquartett KV 465 „Dissonanzen"
BARTOK Streichquartett Nr. 6
DVO?ÁK Streichquartett op. 105

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting
Oberer Kirchenweg 1,
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 23.06.2022; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Haindling
Haindling
Sommerkonzert

HAINDLING, die Kultband aus Bayern, ist mit ihrem unverwechselbaren Klang wohl das außergewöhnlichste Musikereignis, das Bayern zu bieten hat. Seit mehr als 38 Jahren kultiviert Hans-Jürgen Buchner alias HAINDLING seinen Musikstil, der geprägt ist von einer wilden Mixtur aus exotischen Klängen und unterschiedlichsten Einflüssen - immer versehen mit der unverkennbaren Handschrift Buchners.

Die HAINDLING-Band, das sind Hans-Jürgen Buchner, Michael Braun, Peter Enderlein, Reinhold Hoffmann, Michael Ruff und Wolfgang Gleixner – allesamt Multi-Instrumentalisten und Meister ihres Faches. Schon vor Konzertbeginn lässt das Instrumentarium auf der Bühne erahnen, welch eine musikalische Vielfalt den Konzertabend bestimmt: Alphörner, Saxophone, Trompeten, afrikanische Trommeln, Tuba, selbstgebaute Klanghölzer, um nur einige der zahlreichen Instrumente zu nennen, werden von den vielseitig begabten Musikern virtuos gespielt. Wo immer es geht, variiert HAINDLING die Rhythmen und schafft stets wechselnde Stimmungen

Die HAINDLING Hits „Bayern“, „Paula“, „“Lang scho nimmer gsehn“ und viele andere mehr dürfen natürlich bei keinem Konzert fehlen!

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 24.06.2022; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Wessling: Amélie // 23 Karat
Amélie // 23 Karat

Amélie // 23 Karat ist Urban Pop, kein reines Gold, aber echt.
Amélie singt über die 9000 Tage ihres bisherigen Lebens und was in dieser Zeit alles passieren kann, über die Liebe zum Unvorhersehbaren und die Zweifel, die dadurch entstehen können. Ihre Lieder schreibt und produziert die Gewinnerin des Wettbewerbs „StadtMUCke e.V. – Dein Song für München 2020“ und Finalistin des „Heimatsound Wettbewerbs 2021“ von Bayern 2 selbst. Auf Platte erscheinen sie eingebettet in Hip Hop Beats und treibenden Bässen, umrahmt von flirrenden Synthesizer-Klängen und dem virtuosen Gitarrenspiel der Musikerin.

Amélie Haidt (Gitarre, Gesang),
Anna Emmersberger (Bass, Moog, Gesang),
Johannes Rothmoser (Schlagzeug),
Juri Kannheiser (Synthesizer, Gesang)

Pfarrstadl
Am Kreuzberg 3,
82234 Weßling
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 24.06.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Maisach: Menage à Trois
Beer & Guitar: Menage à Trois

Best of Austropop: Die größten Hits von Ambros - Fendrich - Danzer - STS - Seiler&Speer - Spider Murphy etc....

Brauerei Maisach,
Hauptstraße 24,
82216 Maisach
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 24.06.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Puchheim: Cara
Cara

CARA ist eine multinationale, mit zwei Irish Music Awards ausgezeichnete Celtic Folk-Band.Die fünf MusikerInnen kommen aus Irland, Schottland und Deutschland und haben in den15 Jahren ihres Bestehens einen ausgezeichneten Ruf erworben für ihre innovativen Arran-gements, ihre Eigenkompositionen und Songwriting, die virtuose Darbietung und eine cha-rismatische Bühnenpräsenz. CARA steht für die gelungene Verbindung von Gesang gleich zweier herausragender Sänge-rinnen mit den rasanten irischen Instrumentalstücken auf allerhöchstem Niveau. VirtuoseSoli auf dem irischen Dudelsack, rasante Geigenpassagen, ergreifende Balladen, meisterhaf-tes Spiel auf Gitarre und Bodhrán - die Liste könnte noch lange weitergehen. Abgerundetdurch die charmant-humorvolle Präsentation garantiert ein Abend mit Cara höchsten musi-kalischen Genuss und beste Unterhaltung.Dies brachte ihnen Tourneen und umjubelte Konzerte in den USA, Australien, Irland, Schott-land, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Benelux, Österreich, Italien und der Schweiz.

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2,
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 25.06.2022; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Landsberg: Runge & Ammon: RollOverBeethoven – Revolution
Runge & Ammon: RollOverBeethoven – Revolution

BEETHOVEN – ZAPPA – HENDRIX – BOWIE

Das Duo Runge & Ammon, das bereits im Oktober 2017 das Landsberger Publikum zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss, ist mit seinem Programm „RollOverBeethoven“ zu erleben.

Mit seinen sinfonischen Werken, vor allem der 9. Sinfonie, deren 'Freude schöner Götterfunken' früh ein weltweiter Hit wurde, erreicht Beethoven bis heute ein Massenpublikum. Auch viele Klavierwerke wie die ‚Mondscheinsonate’ haben den Komponisten zu einer wahren Pop-Ikone der Klassik gemacht. In Gegenüberstellung mit eigens arrangierten Kompositionen innovativer Ikonen des Rock, Pop und Jazz wie Lennon/McCartney, Jimi Hendrix, Frank Zappa, oder David Bowie entstehen in RollOverBeethoven- Revolution unerwartete Perspektiven der Musik aus über zwei Jahrhunderten und werden zu einem neuen emotionalen Erlebnis.

Eckart Runge – Violoncello
Jacques Ammon – Klavier

Historisches Rathaus
Hauptpl. 152,
86899 Landsberg am Lech
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 25.06.2022; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Maisach: Musikkabarett - Leonhardsberger & Schmid Show
Musikkabarett: Leonhardsberger & Schmid Show

Open Air im Brauereihof: Sie wollen Songs, Gags und Dance Moves zu ihrem Sommerspritzer? Und ein wenig prickeln darf es auch noch? Dann sind Sie bei der „Leonhardsberger & Schmid Show“ genau richtig! Der oberösterreichische Entertainer spielt, singt und tanzt sich für Sie durch
einen berauschenden Abend voller Überraschungen. Sein Augsburger Kompagnon zaubert die Musik dazu. Willkommen in der wunderbaren Welt von Leonhardsberger und Schmid.

Ab 19:30Uhr Vorprogramm: Rusty Stone (Blues)

Brauerei Maisach,
Hauptstraße 24,
82216 Maisach
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 25.06.2022; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Wessling: Ceolan – Irish Folk Band
Ceolan – Irish Folk Band

Ceolan hat eine treue Verbindung zu Weßling und nicht nur die hiesigen Iren freuen sich auf „die Musik, die Spaß macht“, so die gälische Übersetzung. Zum großen Teil ist sie irischen Ursprungs, mit ihren traditionellen Jigs und Reels. Es gibt aber auch den Teil, der amerikanischen Folkmusic, der aus der Musik irischer Einwanderer entstanden ist. Aber Purismus ist nicht Ceolans Sache; es ist nicht entscheidend, ob ein Stück seine Wurzeln in Irland, England, Schottland, Italien, Frankreich oder Amerika hat, Hauptsache, es ist ein lebendiges Stück Musik
mit Schwung, das den Musikanten genauso wie den Zuhörern Spaß macht.
Es ist handgemachte, akustische Musik auf akustischen Instrumenten, und davon haben sie eine Menge: Flöten und Whistles, Gitarren, Mandoline und Bouzouki, Harmonikas und Concertina, natürlich die Fiddle, einen Bass und eine große Auswahl an Rhythmus-Instrumenten sowie – ihre Stimmen.

Mick Dörle (vocals, percussion, guitar),
Antin Piening (vocals, e-bass),
Jochen Scheuren (fiddle, tin-whistle),
Edi Schorer (vocals, mandolin, banjo, bouzouki, guitar),
Walter Weissenberger (vocals, concertina, accordeon, mandolin, banjo, guitar)

Pfarrstadl
Am Kreuzberg 3,
82234 Weßling
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 25.06.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: William Youn
William Youn
Werke von W. A. Mozart, F. Liszt, F. Schubert
Fürstenfelder Klaviersommer

Als Kosmopolit ist William Youn auf den großen Bühnen weltweit zuhause. Der Pianist konzertierte mit den Münchner Philharmonikern oder dem Mariinsky Orchester St. Petersburg. Er erhielt Preise bei prestigeträchtigen Wettbewerben wie dem „Concours Reine Elisabeth“ in Brüssel.  William Youns Zyklus mit Mozart-Klaviersonaten wurde mit dem „Pizzicato Supersonic Award“ ausgezeichnet. 2020 begann der Pianist eine Gesamtaufnahme der Schubert-Sonaten. Kammermusikalisch arbeitet er eng mit promi-nenten Künstlern wie dem Bratschisten Nils Mönkemeyer oder der Klarinettistin Sabine Meyer zusammen.

„(…) nuancenreich, mit Sinn für die Details (...)  Und das alles in einem eher leichten Ton mit transparenten Melodienstimmen, wie in einer lichtdurchfluteten Kathedrale.“ (NDR Kultur)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 26.06.2022; Uhrzeit: 11:00 Uhr
Wessling: Franz Schubert: Der einsame Genius, der leise Rebell, der unglücklich Liebende...
Franz Schubert: Der einsame Genius, der leise Rebell, der unglücklich Liebende...

Der Schauspieler Peter Weiß liest ausgewählte Texte und gibt uns so Einblicke in das Leben des Komponisten Franz Schubert. Er war einer der tragischsten Genies der abendländischen Musikgeschichte. Franz Schubert: Der einsame Genius, der leise Rebell, der unglücklich Liebende.
Der Pianist Wolfgang Leibnitz greift die besondere Atmosphäre musikalisch mit ausgewählten Stücken von Schubert auf. Eine sehr einfühlsame Annäherung an diesen großen Meister des Kunstliedes. Obwohl Franz Schubert bereits im Alter von nur 31 Jahren starb, hinterlässt er ein vielfältiges Erbe mit über 600 Werken. Er war einer der bedeutendsten und produktivsten Komponisten.

Wolfgang Leibnitz (Klavier),
Peter Weiß (Lesung)

Pfarrstadl
Am Kreuzberg 3,
82234 Weßling
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 26.06.2022; Uhrzeit: 11:15 Uhr
Puchheim: Komponistenporträt - Lutz Landwehr v. Pragenau
Komponistenporträt - Lutz Landwehr v. Pragenau

"Stimmen voller Traurigkeit… und ein Himmel voller Geigen"
Ein Konzert mit Werken von Lutz Landwehr v. Pragenau
Der langjährige Klavierlehrer an der Puchheimer Musikschule Lutz Landwehr v. Pragenau ist auch Komponist. Er präsentiert sich und seine Werke am 26.06.2022 in einer Matinee um 11.15 Uhr im Puchheimer Kulturzentrum PUC.  Es spielen Mitglieder des Orchesters des Staatstheaters am Gärtnerplatz und des Münchener Rundfunkorchesters.
Mezzosopranistin: Martina Swanulla
Sprecher: Steve Golubovic

Puchheimer Kulturcentrum PUC
Oskar-Maria-Graf-Straße 2,
82178 Puchheim
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 26.06.2022; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Planegg: Philharmonische Solisten Essen - Zum Holocaust-Gedenken
Philharmonische Solisten Essen
Zum Holocaust-Gedenken

Die Idee zu diesem Konzert entstand nach dem Anschlag auf die Synagoge von Halle im Oktober 2019. Am 27. Januar 2022 jährt sich zum 266. Mal der Geburtstag von Mozart. Sein Quintett in c-Moll KV 406 stellt sozusagen das Requiem dar für die anderen fünf jüdischen Komponisten, die von den Nationalsozialisten verfolgt wurden. Die Suite für Oboe und Violoncello von Leo Smit entstand 1938, ebenso wie das Quartett von Siegfried Borris. Während sich die Suite noch durchaus heiter anhört, lässt das Quartett schon die existentielle Bedrohung im Berlin der 30er Jahre spüren.

Die Werke von Gideon Klein, Zikmund Schul und Hans Krása wurden im KZ komponiert. Die Partituren wurden unter dramatischen Umständen gerettet, ihre Urheber im KZ ermordet. Ihnen und allen anderen Verfolgten des Naziregimes ist dieses Konzert gewidmet, zur Erinnerung an Gewesenes und als Warnung vor Verharmlosung in der heutigen Zeit. Alle Interpreten – Gerhard Schnitzler (Oboe), Sarah Koenen (Violine), Magdalena Härtl und Martin Vollmer (Viola) und Istvan Alexander Gaal (Violoncello) - sind Mitglieder der Essener Philharmoniker.

Kupferhaus Planegg
Feodor-Lynen-Straße 5,
82152 Planegg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 02.07.2022; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Planegg: Capella Nova München - Dido & Aeneas v. Henry Purcell
Capella Nova München
Dido & Aeneas v. Henry Purcell

Was treibt den Menschen an? Wie fällt er Entscheidungen? Warum verhält er sich auf eine bestimmte Art und Weise? Fragen, die Henry Purcells erster Oper Dido & Aeneas zugrunde liegen. Basierend auf der klassischen Literaturvorlage (Vergil – „Aeneis“) in der Bearbeitung von Nahum Tate erzählt Purcell die seinerzeit weithin bekannte, tragische Geschichte von Karthagos Königin Dido und dem trojanischen Prinzen Aeneas als schicksalsbelastetes Liebes- und Seelendrama. So widmet sich dieser besondere Opernabend den Tiefen und Untiefen menschlichen Handelns.

Die Capella Nova München spürt den menschlichen Abgründen in der Oper nach. Mittels erläuternder Texte und anderer Tonbeispiele aus Purcells Schaffen wird dem Zuhörer diese Oper nicht nur musikalisch präsentiert, sondern zugleich ihre Bedeutung herausgestellt. Die Capella Nova freut sich, das barocke Werk des englischen Großmeisters in historisch informierter Aufführungspraxis erstmals im Würmtal aufführen zu können.

Die Künstler: Chor, Solisten und Instrumental-Ensemble der Capella Nova München
Sprecher: Mirko Sutter | Leitung: Roger Hefele

Kupferhaus Planegg
Feodor-Lynen-Straße 5,
82152 Planegg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 03.07.2022; Uhrzeit: 18:00 Uhr
Unterhaching: A Tribute to Simon & Garfunkel - Duo Graceland
A Tribute to Simon & Garfunkel
Duo Graceland

Lieder wie "Sound Of Silence", "Bridge Over Troubled Water" und "Mrs. Robinson" machten Simon & Garfunkel weltberühmt. Das Duo Graceland lässt die Musik der großen Meister aus den USA wieder lebendig werden – Augen zu und träumen. "Nahe dem Original, aber ohne zu kopieren" heißt die Devise des Duos.
"Wir wollen keine Kopie sein, nicht visuell, auch nicht stimmlich". Mit dem nötigen Respekt vor den großen Kompositionen und dem Anspruch an sich selbst, musikalisch hochwertige Interpretationen der Welthits von Simon & Garfunkel zu bieten, spielen die beiden sympathischen Musiker aus Bretten nähe Karlsruhe ausverkaufte Konzerte.Europaweit auf Tour durchstreifen sie die gefühlvollen Lieder und "rocken" an anderer Stelle ihr Publikum.
Ein Abend mit Graceland ist nicht nur etwas für Nostalgiker, die gerne ihre alten Platten oder CDs aus dem Regal holen. Die Lieder von Simon & Garfunkel sind zeitlos gute Musik und sprechen Musikliebhaber aller Altersklassen an.

Kubiz
Jahnstraße 1,
82008 Unterhaching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 06.07.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Augsburg: Kenny Garrett & Sounds From The Ancestors
Kenny Garrett & Sounds From The Ancestors

Kenny Garrett ist seit den 80er-Jahren einer der einflussreichsten Altsaxofonisten der Jazz-Szene, ein Virtuose und gleichzeitig Melodiker, mit einem unverkennbar matt strahlenden Ton. Er hatte mehrfach Grammy-Nominierungen und gewann sieben Mal den Leser-Poll von „Down Beat" in der Sparte Altsaxophon und Jazz-Album des Jahres. Mit „Sounds From The Ancestors" begibt er sich auf eine Reise in seine familiäre Vergangenheit, würdigt die Klänge seiner afrikanischen Vorfahren und rezitiert Gebete und Lieder, die bei der Arbeit auf den Feldern gesungen wurden. Dabei fließt Garretts Gefühl für melodische Phrasierung wunderbar leicht mit ein - und mit seinem Blick in die Vergangenheit nimmt er zugleich Einfluss auf den zukünftigen Sound des Jazz.

Kenny Garrett – soprano-, tenorsaxophone
Corcoran Holt – bass
Vernell Brown, Jr. – piano
Ronald Bruner – drums
Rudy Bird – percussion

Botanischer Garten Augsburg
Dr.-Ziegenspeck-Weg 10,
86161 Augsburg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 07.07.2022; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Gauting: 6. Gautinger Bluesnacht: Austrian Blues All Stars feat. Tommie Harris
6. Gautinger Bluesnacht: Austrian Blues All Stars feat. Tommie Harris

Im  Rahmen der 6. Gautinger Bluesnacht treten in diesem Jahr Austrian Blues All Stars feat. Tommie Harris  und Erik Trauner solo auf. Let’s groove the blues!

Das österreichische Quartett Austrian Blues All Stars hat sich vor ein paar Jahren zusammengefunden aus erfahrenen Musikern, um dem traditionellen City- und Country Blues aus den verschiedenen Regionen der USA zu frönen. Speziell für diesen Abend gesellt sich der US-Musiker Tommie Harris dazu, der auf über 60 Jahre Bühnenerfahrung zurückblicken kann.

TOMMIE HARRIS vocals
HANNES KASEHS guitar, vocals
GERI LÜLIK harp
DANI GUGOLZ bass, vocals
PETER MÜLLER drums

TOMMIE HARRIS wurde 1938 in Bessemer, Alabama, geboren und begann seine musikalische Karriere bereits in jungen Jahren als Gospelsänger.1959 trat er in die Air Force ein, sein Weg führte ihn von Korea nach Deutschland. 1964 gründete er seine erste Band. Seit 51 Jahren lebt Harris in Deutschland. Er arbeitete mit Blues-Größen wie Luther Allison zusammen und wurde 1987 in die Alabama Jazz Hall of Fame aufgenommen.

HANNES KASEHS ist ein Musiker, der besonders mit seiner weichen Stimme und den sehr versierten Gitarrenlicks im Blues alle Generationen anspricht. Seine mittwöchentlichen Sessions im Louisiana Blues Pub sind zur Wiener Blues Tradition geworden.

GERRY LÜLIK gilt wohl als DER führende Blues Harp Spieler Österreichs. Sein dynamischer Stil ist virtuos, packend und einfühlsam zugleich. Kaum ein anderer lässt uns so tief in die Welt von Little Walter und Sonny Boy Williamson eintauchen.

DANI GUGOLZ war gemeinsam mit Peter Müller jahrelang festes Mitglied der Wiener Mojo Bluesband. Vor allem die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Axel Zwingenberger, Jay McShann und Champion Jack Dupree machten ihn zu einem der kompetentesten Kontrabassisten in der Blues- und Boogie-Szene.

PETER MÜLLER gehört zu den profiliertesten Schlagzeugern Europas im Bereich Blues, Rhythm & Blues, Boogie-Woogie und Swing. Mit raffinierten, oft überraschenden Schlagkombinationen begeistert Peter Müller sein Publikum - und nicht selten auch seine Bandkollegen.

bosco, Bürger- und Kulturhaus Gautin
Oberer Kirchenweg 1,
82131 Gauting
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 09.07.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Danae & Kiveli Dörken
Danae & Kiveli Dörken
Werke von F. Schubert, E. Grieg, J. Brahms
Fürstenfelder Klaviersommer

Die deutsch-griechischen Schwestern Danae und Kiveli Dörken, beide als Solistinnen international erfolgreich, bilden ein Klavierduo der Extraklasse. Schon als Kinder brachten sie die Musikwelt zum Staunen: Danae wurde als Siebenjährige von dem Geiger Yehudi Menuhin gefördert. Kiveli war mit fünf Jahren die bislang jüngste Preisträgerin beim Steinway Wettbewerb in Hamburg. Danae und Kiveli gastieren in bedeutenden Sälen wie der Kölner Philharmonie und dem Konzerthaus Berlin, sowie bei Festivals wie dem „Sommets musicaux“ in Gstaad. 2015 gründeten sie das Molyvos Kammermusik-Festival auf der Insel Lesbos, als kulturelles Gegengewicht zu Finanzkrise und Flüchtlingsdrama.

„…ein Wunder an Leichtigkeit, Charme und Gefu?hl…“ (Ko?lner Stadt-Anzeiger)
„…fein differenzierte Anschlagskultur und Sinn für Farben…“ (Luzerner Zeitung)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 09.07.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Augsburg: BÖRT
BÖRT

Das Quartett besitzt einen ganz eigenen Charakter: spielerischer Umgang mit dem Bestehenden, überraschende Ideen, eine Prise Humor und selbstverständliche Virtuosität. Die Neugier nach dem Anderen, nicht Gehörten, bringt die vier zu neuen Ufern. Und treibt sie an, musikalisch nie stehenzubleiben: „Im Spannungsfeld zwischen blindem Vertrauen und gegenseitiger Schonungslosigkeit.“ Ein besonderer Genuss in diesem überzeugenden Bandkonzept sind die wechselnden Klangfarben der verschiedenen Blasinstrumente.

Brunnenhof im Zeughaus
Zeugplatz 4
86150 Augsburg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 10.07.2022; Uhrzeit: 19:30 Uhr
Germering: Solobläser des Bayreuther Festspielorchesters
Solobläser des Bayreuther Festspielorchesters 

Dirigent: David Robert Coleman MT Solobläser Mathias Baier

Jedes Jahr im Sommer treffen sich Musiker*innen aus den größten deutschen Sinfonie- und Opernorchestern, um gemeinsam die Festspielidee Richard Wagners zum Leben zu erwecken: das Bayreuther Festspielorchester. In diesem großartigen Wagnerorchester treffen international bekannte Instrumentalsolisten und Mitglieder der bedeutendsten Orchester Deutschlands aufeinander. Die Gründung des Ensembles der Solobläser des Bayreuther Festspielorchesters folgt der Idee, aus Wagners „mystischem Abgrund“ – dem Orchestergraben, heraufzusteigen, um der Liebe zur Kammermusik nachzugehen und die Welt der Klangfarben in den Werken von Wagner und Strauss immer wieder neu zu entdecken.

Der in England geborene Dirigent und Komponist David Robert Coleman ist regelmäßiger Gast bei international renommierten Orchestern und Konzerthäusern in London, Montreal, Costa Rica, Tokio und Usbekistan. Seine Kompositionen kamen bereits in Deutschland, Österreich, Frankreich und Großbritannien zur Aufführung.

Zu hören sein werden Auszüge aus Richard Wagners und Richard Strauss‘ berühmten Kompositionen „Die Meistersinger von Nürnberg“, „Der fliegende Holländer“ und „Aus der Werkstatt eines Invaliden“.

Stadthalle Germering
Landsberger Str. 39,
82110 Germering
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 13.07.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Augsburg: John McLaughlin & The 4th Dimension
John McLaughlin & The 4th Dimension

Vom Bluesrock seiner Jugend über seine wegweisenden Beiträge zu Jazz-Rock- und Jazz-Indo-Fusion bis zum weltweiten Verkaufserfolg mit einem Trio berühmter Kollegen auf akustischen Gitarren: Wie kaum ein anderer hat der Weltmusiker John McLaughlin die Musik unserer Zeit geprägt. So wurde er vom Rolling Stone als einer der besten Gitarristen aller Zeiten aufgelistet, bekam 2018 einen Grammy und wurde sieben Mal vom weltweit auflagenstärksten Jazzmagazin „Down Beat" zum Jazzgitarristen des Jahres gewählt. Mit „The 4th Dimension" – Musikern aus unterschiedlichen Kulturen und musikalischen Traditionen – integriert er auf einzigartige Weise diese kulturellen Einflüsse und bündelt all seine Erfahrungen zu einer faszinierenden anspruchsvollen, virtuosen, improvisierten Musik, die vor allem emotional und mitreißend ist.

John McLaughlin – guitar
Gary Husband – keyboards, drums
Étienne Mbappé – bass
Nicolas Viccaro – drums

Botanischer Garten Augsburg
Dr.-Ziegenspeck-Weg 10,
86161 Augsburg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 14.07.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Chris Kramer & Beatbox 'n' Blues
Chris Kramer & Beatbox 'n' Blues
BluesFirst

Der Termin dieser Veranstaltung wurde vom 22.01.20 auf den 14.07.22 verlegt. Karten behalten ihre Gültigkeit. Wir danken für Ihr Verständnis.

Bandleader Chris Kramer ist nicht nur ein guter Geschichtenerzähler, Sänger und gewiefter Songschreiber, sondern darüber hinaus durch sein großartiges Mundharmonikaspiel bekannt. Cream-Bassist Jack Bruce nannte den deutschen Kollegen einen „Master of the Blues Harp”, Peter Maffay hat ihn gleich mehrmals auf Tour und ins Tonstudio mitgenommen. Gemeinsam mit den beiden „jungen Wilden“ – Kevin O Neal (zweifacher Deutscher Beatboxmeister) und Gitarrenvirtuose Sean Athens – schmiedet der Blues-Barde einen frischen und virtuosen Mix aus traditionellem Blues und modernen Beatboxsounds. Unbändige Spielfreude peitscht die drei Vollblutmusiker an, die auf der Bühne wechselseitig im Vordergrund stehen.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 15.07.2022; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Unterhaching: Arcis Saxophon Quartett - "Colors of the Saxophone"
Arcis Saxophon Quartett: "Colors of the Saxophone"
Werke von W. A. Mozart, Dmitri Schostakowitsch, Nikolai Kapustin, Erwin Schulhoff, George Gershwin, Jacob Ter Veldhuis

Claus Hierluksch (Sopransaxophon)
Ricarda Fuss (Altsaxophon)
Edoardo Zotti (Tenorsaxophon)
Jure Knez (Baritonsaxophon)

In seinem Programm "Colors of the Saxophone" begibt sich das Arcis Saxophon Quartett auf einen bunten Streifzug durch die Musikgeschichte. Die spannende Besetzung des Saxophonquartetts gibt dabei jedem Werk – vom 18. bis hin zum 21. Jahrhundert – seine ganz eigene Note und garantiert einen aufregenden und einmaligen Konzertabend.
"Ein Super-Ensemble, das 'noch brennt', innovativ und wild aufs hochqualitative Musizieren ist." (Enjott Schneider)
Mit dieser brennenden Leidenschaft begeistern die vier jungen Musiker aus München das Publikum und lassen durch ihre charismatische und authentische Bühnenpräsenz in dieser seltenen Formation der Kammermusik den Funken überspringen.

Kubiz
Jahnstraße 1,
82008 Unterhaching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 15.07.2022; Uhrzeit: 20:30 Uhr
Gröbenzell: Stockwerk Sommer - Vicky Leandros
Stockwerk Sommer: Vicky Leandros

VICKY LEANDROS - Mein  Leben und ich

Veröffentlichungen in weit über 50 Ländern, mehr als 55 Millionen verkaufte Alben und nicht zuletzt ein Sieg beim Grand Prix Eurovision de la Chanson – die charmante Musikern mit doppelter Staatsbürgerschaft beweist eindrucksvoll, dass man innerhalb von bald unglaublichen 50 Jahren Musikkarriere so einiges erreichen kann.

Pop-Schlager-Hits wie „Ich liebe das Leben“, „Ich bin“ und „Ich hab’ die Liebe geseh’n“, Chansons wie „Ne me quitte pas“ und „Wie sich Mühlen dreh’n“, Rockstücke wie „Fire and rain“, griechische Pop-Songs wie „Nichta magika“ – die Liste an unvergesslichen Liedern ist lang, wenn es um die Sängerin aus Korfu geht. Nicht zu vergessen ist bei alledem natürlich auch Vicky Leandros größtes deutsches Erfolgsstück, „Theo, wir fahr’n nach Lodz“, das sich grandiose 28 Wochen lang in den deutschen Single-Charts hielt und damit nicht nur zum Sommerhit 1974 avancierte, sondern auch zu einem wahren Evergreen der deutschen Musikgeschichte wurde.

International machte Vicky Leandros schon in jungen Jahren erstmals 1967 im Rahmen ihrer ersten Teilnahme am Grand Prix Eurovision in Wien auf sich aufmerksam, bei dem sie für Luxemburg mit dem Titel „L’amour est bleu“ den vierten Platz erreichte. Fünf Jahre später sollte im schottischen Edinburgh ihr zweiter Auftritt bei dem Wettbewerb erfolgen – abermals für Luxemburg. Dabei führte der diesmalige Beitrag „Après toi“ die Sängerin zum Sieg. Das Lied, welches Leandros in insgesamt sieben Sprachen veröffentlichte, wird in den Wochen darauf zu einem internationalen Nummer-1-Hit, mit rund 7,8 Millionen Tonträgern, die allein im Jahr 1972 über die Ladentheken gehen.

Gefeierte Vicky Leandros Tourneen durch Frankreich, England, Japan, Belgien, den Niederlanden, Spanien und Griechenland folgten und besiegelten Leandros Status als Superstar der internationalen Musikszene. Und auch heute noch sind die Vicky Leandros Konzerte durch ihre unverwechselbare Stimme ein unvergessliches Live-Erlebnis.

STOCKWERK
Industriestraße 29-31, Oppelner Str. 3-5,
82194 Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 16.07.2022; Uhrzeit: 19:00 Uhr
Iffeldorf: Ensemble Rubin
Ensemble Rubin
in Kammerorchester-Besetzung
Ferenc Kölcze  Violine solo
 

VIER & VIER JAHRESZEITEN

mit Werken von

Antonio Vivaldi (1678 - 1741)
Astor Piazolla (1921 - 1992)


Die Musiker des „Ensemble Rubin“ verstehen sich nicht nur aufs barocke Musizieren, sondern zeichnen sich auch durch eine besonders ausgeprägte Kompetenz für authentisches Tangospiel aus, welche sie seit vielen Jahren in verschiedenen Tangoformationen erwarben. Eine hervorragende Voraussetzung, um zwei Werke zu präsentieren, die unterschiedlicher nicht sein können und doch zueinander in Beziehung stehen: „Le Quattro Stagioni“ von Antonio Vivaldi und „Las Estaciones Porteñas“ von Astor Piazzolla.
Diese beiden Meisterwerke werden in einer  eigenen Bearbeitung für Streicher und Solovioline miteinander verschränkt - Frühling, Sommer, Herbst und Winter hoch zwei - eine unglaubliche Mischung seelenverwandter Musikstile, die sich gegenseitig energetisch aufladen und ergänzen.

Iffeldorfer Meisterkonzerte
Hofmark 9,
82393 Iffeldorf
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 16.07.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Augsburg: Tom Ibarra Quartet
Tom Ibarra Quartet

Der französische Gitarrist Tom Ibarra ist gerade mal 22 Jahre alt und doch schon ein alter Hase im Musikgeschäft. Seine Fusion-Musik klingt frisch und zeitgemäß, mit klaren Melodien, und trotz aller Eingängigkeit auf der Basis von atemberaubender Spieltechnik. Ibarra schafft es zusammen mit seinen jungen, experimentierfreudigen Musikern, alles Klischeehafte, das dem Genre aus den 80er und 90er Jahren anhaftet, zu entstauben und das Klangbild komplett zu verändern und in die Gegenwart zu holen.

Brunnenhof im Zeughaus
Zeugplatz 4
86150 Augsburg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 20.07.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Augsburg: Cyrille Aimée
Cyrille Aimée

Für Cyrille Aimée, die gebürtige Französin mit karibischen Wurzeln, ist Improvisation nicht nur eine Gesangstechnik, sondern eine Lebensweisheit, der sie sich mit Neugier verschrieben hat. In jungen Jahren sang sie an Straßenecken in ganz Europa. Heute feiert sie Erfolge bei einigen der renommiertesten Jazz-Wettbewerben, begeistert das Publikum auf den prestigeträchtigsten Jazzfestivals der Welt und war 2019 für einen Grammy nominiert. Ihr Gesang glänzt mit Eleganz und Klarheit, energiegeladenem Optimismus und gestochen scharfem Scat, sie bewegt sich völlig frei in den verschiedensten Stilrichtungen des Jazz und entwickelt so ihren eigenen musikalischen Kosmos.

Cyrille Aimée – vocals
Dave Torkanowsky – piano
Matteo Bortone – bass

Botanischer Garten Augsburg
Dr.-Ziegenspeck-Weg 10,
86161 Augsburg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 22.07.2022; Uhrzeit: 20:30 Uhr
Gröbenzell: Stockwerk Sommer - Spider Murphy Gang
Stockwerk Sommer: Spider Murphy Gang

Rock'n'Roll Tour 2022

"I ZIAG`S NET AUS, MEINE ROCK`N ROLL SCHUAH!" Diese Songzeile aus dem gleichnamigen Song der Spider Murphy Gang (für des bayrischen Unkundige: "Ich ziehe meine Rock'n Roll-Schuhe nicht aus!") sagt eigentlich alles: die Spider Murphy Gang ist noch da. Und nicht nur das - sie ist besser als je zuvor. Die Veröffentlichung von Hits wie "Skandal im Sperrbezirk" ist nun schon mehr als 25 Jahre her - aber die Live-Konzerte der Band sind immer noch packende Performances einer exzellenten Band, die den Rock'n Roll im Blut hat - und in den Fingern.
Wer bislang die Spider Murphy Gang nur von ihren Platten kennt, sollte sich daher unbedingt mal auf einem der Live-Gigs der Band blicken lassen: da rocken die Gitarren, das Piano rollt in bester Boogie-Manier und die ganze Band versprüht Spielfreude und gute Laune, dass niemand auf die Idee käme, hier Veteranen aus den Achtzigern vor sich zu haben.

Nach langer Bandgeschichte, vielen Erfolgen, kleineren Rückschlägen und einigen unvermeidlichen Besetzungsveränderungen ist die Spider Murphy Gang da angekommen, wo Günther und Barny sich in ihrer Jugend immer schon hingeträumt haben: auf der Bühne, schwitzend und voll damit beschäftigt, dem Publikum eine deftige Rock'n Roll-Party zu servieren.

STOCKWERK
Industriestraße 29-31, Oppelner Str. 3-5,
82194 Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 23.07.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Fürstenfeld: Cédric Pescia
Cédric Pescia
Werke von J. S. Bach, R. Schumann, F. Schubert
Fürstenfelder Klaviersommer

Cédric Pescia bringt den Steinwayflügel zum Singen, Schweben und Tanzen. Der vielseitige Künstler gab Recitals im Mozarteum und in der Carnegie Hall; er gastierte bei Festivals in Luzern oder Rheingau, konzertierte als Solist mit dem Orchestre de la Suisse Romande, der Klassischen Philharmonie Bonn und dem Sinfonieorchester Milano. Der Schweizer gewann 2002 gegen fünfhundert Konkurrenten einen der renommiertesten Klavierwettbewerbe der Welt: die „Gina Bachauer Competition“ in Salt Lake City. Euphorisch gelobt wurde Cédric Pescias Einspielung von Bachs „Wohltemperiertem Klavier“.

„…einfach wunderbares Klavierspiel auf höchstem Niveau…“ (Piano News)
„Der Pianist erreicht einen Gipfel der Interpretationskunst, der in Sachen Geschlossenheit und Schönheit ein wahrer Achttausender ist.“ (Pizzicato)

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 23.07.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Augsburg: Jonas Sorgenfrei: Moods
Jonas Sorgenfrei: Moods

Die Band mit dem erdigen, warmen Sound swingt straight ahead, mal forsch, mal fein durch die meist klaren und formal übersichtlich gehaltenen Kompositionen. Im Vordergrund steht der melodiöse Charakter der Stücke und das spontane, freie Zusammenspiel. Special Guest Norbert Schollys virtuoses Gitarrenspiel und der immer frische und agile Stil des Bandleaders Sorgenfrei präsentiert sich stets in Balance und im Fokus der Interaktion und führt in gestalterischer Detailvielfalt über die Oberflächen und in die Tiefe der Kompositionen.

Brunnenhof im Zeughaus
Zeugplatz 4
86150 Augsburg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 23.07.2022; Uhrzeit: 20:30 Uhr
Gröbenzell: Stockwerk Schlager Sommer - Howard Carpendale, Michelle u.a.
Stockwerk Schlager Sommer: Howard Carpendale, Michelle u.a.

Ein Schlagerabend der Superlative – mit Howard Carpendale, Michelle und Julian David.

STOCKWERK
Industriestraße 29-31, Oppelner Str. 3-5,
82194 Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 24.07.2022; Uhrzeit: 20:30 Uhr
Gröbenzell: Stockwerk Sommer - Konstantin Wecker
Stockwerk Sommer: Konstantin Wecker

Solo zu zweit mit Jo Barnikel

„Poesie und Musik können vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen." Dies ist und bleibt der Wunsch des Liedermachers Konstantin Wecker. Die Gäste seines Programms „Solo zu zweit“, das er mit seinem langjährigen Bühnenpartner Jo Barnikel präsentiert, erleben einen Abend, der geprägt sein wird von kraftvollen Tastenklängen und feinfühliger Poesie - und immer auch von der Suche nach dem Wunderbaren. Bei Konstantin Wecker kann man es finden. Der Münchner Musiker setzt sich bei diesem abendlichen Streifzug durch sein über 50-jähriges Schaffen auch weiterhin für eine Welt ohne Waffen und Grenzen ein. Solo. Zu zweit. Und auch solo zu zweit. Und immer für uns alle.

STOCKWERK
Industriestraße 29-31, Oppelner Str. 3-5,
82194 Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 27.07.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Augsburg: Rymden
Rymden

Die Sounds der Popkultur mit den Improvisationen des Jazz verbinden – Rymden hebt dieses Konzept auf ein neues Level. Und ist dabei intelligent, humorvoll, überraschend und voller ungezügelter Energie. Alle drei Musiker wurden Anfang der 1960er Jahre geboren, alle wuchsen mit Jazz, Fusion, Prog-Rock und Volksmusik auf. „Wir mögen dieses skandinavische Prog-Metal-Ding“, sagt Bugge Wesseltoft. Mehr Experimente, mehr elektro-akustische Erkundungen, doch Rymden lassen ihre auditiven Weltallmissionen nie zum Selbstzweck werden. Manches weckt mit einem abgrundtief düsteren Bass sofort Erinnerungen an Hard Rock aus den Siebzigern. Schwere Grooves, aufgeführt mit fast punkiger Energie, Wesseltofts flirrende Keyboards gemahnen an kosmische Exkursionen und finden sich bald darauf wieder in gefühlvollen Solopassagen. Dazwischen beweisen ungewöhnlich rhythmisch vertrackte Balladen in skandinavischer Manier, warum die Combo derzeit einer der Exportschlager aus dem Norden ist.

Bugge Wesseltoft – piano, e-piano, synthesizer
Dan Berglund – bass
Magnus Öström – drums

Botanischer Garten Augsburg
Dr.-Ziegenspeck-Weg 10,
86161 Augsburg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 30.07.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Augsburg: Molass
Molass

Mit das Modernste, was das breite Genre Jazz heutzutage zu bieten hat, sind in Verbindung mit Neo-Soul aufkommende Stilistiken. Molass verkörpert als eine der wenigen deutschen Combos diesen Stil erfolgreich auf Festivals und Wettbewerben in Europa. Musik, die einer surrealen Metamorphose gleicht und Gegensätzliches miteinander verbindet. Altmodisch märchenhafte Klänge und moderne Neo-Soul-Sounds verschmelzen zu einer groovy fairytale. Auf Basis einer markanten Stimme und synthetischer Klänge entsteht hitverdächtiger Jazz aus dem Jetzt.

Marissa Möller – vocals
Jan Lammert – keys
Julian Schwiebert – bass
Lambert Windges – drums

Brunnenhof im Zeughaus
Zeugplatz 4
86150 Augsburg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 31.07.2022; Uhrzeit: 20:30 Uhr
Gröbenzell: Stockwerk Sommer - Haindling
Stockwerk Sommer: Haindling

Weltmusik aus Bayern. HAINDLING, die Kultband aus Bayern, ist mit ihrem unverwechselbaren Klang wohl das außergewöhnlichste Musikereignis, das Bayern zu bieten hat.
Die jährlichen Sommerkonzerte stehen immer imZeichen: „Die Liebe zur Musik ist mein Lebenselixier und ich habe viel Freude mit meiner Band HAINDLING Konzerte zu spielen!“ stellt Buchner fest, der seit jeher ein Wanderer zwischen den musikalischen Welten und Naturschützer ist.

Hans-Jürgen Buchner alias HAINDLING kultiviert seit mehr als 40 Jahren einen Musikstil, der geprägt ist von einer wilden Mixtur aus exotischen Klängen und unterschiedlichsten – auch bayrischen Einflüssen – immer mit der unverkennbaren Handschrift Buchners. Die HAINDLING-Band, das sind Hans-Jürgen Buchner, Michael Braun, Peter Enderlein, Reinhold Hoffmann, Michael Ruff und Wolfgang Gleixner – allesamt Multi-Instrumentalisten und Meister ihres Faches. Schon vor Konzertbeginn lässt das Instrumentarium auf der Bühne erahnen, welch eine musikalische Vielfalt den Konzertabend bestimmt: Alphörner, Saxophone, Trompeten, afrikanische Trommeln, Tuba, selbstgebaute Klanghölzer, um nur einige der zahlreichen Instrumente zu nennen, werden von den vielseitig begabten Musikern virtuos gespielt. Wo immer es geht, variiert HAINDLING die Rhythmen und schafft stets wechselnde Stimmungen.

Dank zahlreicher CD-Veröffentlichungen und Musikkompositionen für Filme wie Joseph Vilsmaiers „Bavaria – Traumland Bayern“ (2012) oder „Margarete Steiff“, seiner Adaption von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ als Blasmusik für die österreichische „Polt“ TV Produktion sowie Kompositionen für die Kultserien „Irgendwie und sowieso“, „Zur Freiheit“ (Paula), „Der Kaiser von Schexing“ erfreut sich HAINDLING einer großen TV-Präsenz. Immer wieder wandert HAINDLING zwischen den musikalischen Welten. Zuletzt auf ARTE, in dessen Auftrag er den Stummfilmklassiker DER OCHSENKRIEG vertonte. Mit unerwarteten Sounds erweckt die Haindling’sche Klangsignatur das Ganghofer-Drama knapp 100 Jahre nach seiner Entstehung zu neuer Wirkmächtigkeit, für die er auf dem Münchner Filmfest gefeiert wurde.

STOCKWERK
Industriestraße 29-31, Oppelner Str. 3-5,
82194 Gröbenzell
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 03.08.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Augsburg: Hermeto Pascoal & Grupo
Hermeto Pascoal & Grupo

Er nennt seine Musik „musica universal" und ist selbst ein musikalisches Universum: Hermeto Pascoal, der mit allem Sounds erzeugt, was ihm in die Hände kommt: mit sämtlichen Instrumenten von Saxophon, Trompete über Klavier und Akkordeon bis zum Synthesizer, aber auch z.B. mit einer Batterie erfundener Perkussionsinstrumente (Radkappen, Messer und Gabel, Teekannen, Schalen voller Steine u.v.a.). Er kombiniert mit spielerischer Leichtigkeit alle Richtungen, Epochen und Stile: Brasilianische Rhythmik, freie Improvisation, visuelle Imagination und externe Geräuschquellen fließen genauso in sein Repertoire ein wie Popmusik. Auch mit 86 Jahren reißt der brasilianische Hexenmeister das Publikum von den Sitzen – virtuos, gekonnt, dämonisch, authentisch, groovig, beeindruckend, witzig. Die Musik entwickelt sich von lyrisch, romantisch hin zu rauen und wilden Klängen, reicht von folkloristischen bis zu futuristischen, kantigen Melodien, die ein dichtes Klangfeuerwerk erzeugen.

Hermeto Pascoal – keyboard, accordion, teapot, bass flute, his skeleton, cup of water...
Itiberê Zwarg – bass, percussion
André Marques – piano, flute, percussion
Jota P. – saxes, flutes
Fábio Pascoal – percussion
Ajurinã Zwarg – drums, percussion

Botanischer Garten Augsburg
Dr.-Ziegenspeck-Weg 10,
86161 Augsburg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 06.08.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Augsburg: Alexandra Lehmler Trio
Alexandra Lehmler Trio

Die Saxophonistin, die eine sehr persönlichen Balance zwischen Leidenschaft und Ausdruckswillen einerseits und der Sinnlichkeit von Groove und Melodie andererseits anstrebt, sucht sich stets Musiker, die ihren offensiv offenen Zugang teilen. Selbstverständlich und selbstbewusst verwendet sie Motive aus der Weltmusik und bewegt sich mit gleicher Überzeugung in minimalistischen oder elektrifizierten Klanglandschaften, die auch einmal düster und rockig werden können oder dreckig und derb.

Brunnehof im Zeughaus
Zeugplatz 4
86150 Augsburg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Mittwoch 10.08.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Augsburg: Christian Stock >Infinity< Quintett
Christian Stock >Infinity< Quintett

Der Augsburger Jazzsommer ist untrennbar mit dem Namen Christian Stock verbunden. So war er nicht nur dessen Gründer und Organisator, sondern machte es sich bald zur schönen Gewohnheit, in jedem Jahr auch ein Konzert selbst zu spielen, zu dem er mit seiner Band jeweils einen internationalen Star einlud. Nach zwei Jahren Bühnenabstinenz hat er nun zum 30. Jubiläum eine hochkarätige Truppe zusammengestellt, in der auch sein Nachfolger als Festivalleiter, Tilman Herpichböhm, mitwirkt. Das >Infinity< Quintett vermischt in seinem subtilen und gleichzeitig hochenergetischen Sound Tradition mit Experimentellem, lässt neue Strukturen entstehen und nutzt die sich bietenden Räume für Improvisation.

Botanischer Garten Augsburg
Dr.-Ziegenspeck-Weg 10,
86161 Augsburg
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Freitag 14.10.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Gilching: PAM PAM IDA
PAM PAM IDA

Im turbulentesten Jahr der Musikindustrie leuchtete ein rettendes Licht vom Sternenhimmel: Pam Pam Ida offenbarten am 25. September 2020 ihr neues Album FREI – jetzt können sie es auch endlich live präsentieren. Die dicken Lettern des Titels in schwarz auf rot machen deutlich, diese Scheibe ist heilige Schrift und Geheimdokument zugleich. Frei wird, wer FREI hört. Kryptische Zeichen bergen alte Weisheiten und die Szenerie des Covers beweist Dir: Pam Pam Ida haben in einer anderen Welt bislang Unvorstellbares gefunden. Als Whistleblower des alternativen Pop weihen sie Dich nur zu gerne ein und nehmen dich mit auf eine ohrenöffnende Abenteuerreise. Zwischen Falco und Flöten, Sentimentalität und Sarkasmus: PAM PAM IDA sind wohl mit das Außergewöhnlichste, was Deutschlands Musiklandschaft in letzter Zeit zu bieten hat. Eine avantgardistische Melange mit bayrischen Untertönen.

Rathaus Gilching
Rathausplatz 1,
82205 Gilching
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
© 2022 kultkomplott.de | Impressum
Nutzungsbedingungen & Datenschutzerklärung
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.