Zeige Veranstaltungen...
Wochenende morgen heute
Suche nach Veranstaltungen
2022
-
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
+
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Samstag 28.05.2022; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Münchner Marionettentheater: Die Abenteuer der kleinen Maus
Die Abenteuer der kleinen Maus

„Jeden Tag ein neues Abenteuer“ ist das Motto unserer kleinen Maus. Und so ist es fast selbstverständlich, dass sie beim gemütlichen Morgenfrühstück mit ihrem Mäusefreund Freddy von zwei ausgesprochen lästigen Katern überrascht wird und sich die beiden nach einer wilden Jagd in einem Kanalschacht vor ihren Verfolgern verstecken und dort einen Ausweg aus ihrer misslichen Lage finden müssen. Leider ist dabei die unfreundliche Kanalratte keine große Hilfe – aber die kleine Maus hat eine Idee: eine auf dem Kanalwasser treibende Kiste wird schnell ein Boot für Freddy und so schwimmt zumindest dieser schon einmal einem Fluchtweg aus dem Kanal entgegen. Während unsere Heldin auf ein geeignetes Wasserfahrzeug wartet, kommt es zur Begegnung mit einem sehr hilfsbereiten Gullimonster, das ihr den richtigen Weg an die frische Luft erklärt. Hoffentlich hat auch Freddy die richtige Abzweigung genommen. Auf den Wellen schaukelnd kommt sie nach einiger Zeit an einen Lagerplatz im Hafen. Dort warten viele Kisten mit Spielsachen, die alsbald in ein Spielwarengeschäft transportiert werden sollen. Kasperl Larifari, eine Lokomotive, ein Teddybär und die Puppe Lisa befinden sich in diesen Kisten. Durch die Hilferufe der Maus aufmerksam geworden, retten sie die kleine Maus aus ihrer schwankenden Kiste. Ehe unsere kleine Maus wieder richtig durchatmen kann, befindet sie sich mit den anderen Spielsachen auf dem Weg ins Spielwarengeschäft. Was sie sonst noch alles erlebt und ob sie ihren Freddy wiederfindet – seht selbst.
Für Kinder ab 4 Jahren.

Münchner Marionettentheater
Blumenstraße 32,
80331 München
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 29.05.2022; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Münchner Marionettentheater: Die Abenteuer der kleinen Maus
Die Abenteuer der kleinen Maus

„Jeden Tag ein neues Abenteuer“ ist das Motto unserer kleinen Maus. Und so ist es fast selbstverständlich, dass sie beim gemütlichen Morgenfrühstück mit ihrem Mäusefreund Freddy von zwei ausgesprochen lästigen Katern überrascht wird und sich die beiden nach einer wilden Jagd in einem Kanalschacht vor ihren Verfolgern verstecken und dort einen Ausweg aus ihrer misslichen Lage finden müssen. Leider ist dabei die unfreundliche Kanalratte keine große Hilfe – aber die kleine Maus hat eine Idee: eine auf dem Kanalwasser treibende Kiste wird schnell ein Boot für Freddy und so schwimmt zumindest dieser schon einmal einem Fluchtweg aus dem Kanal entgegen. Während unsere Heldin auf ein geeignetes Wasserfahrzeug wartet, kommt es zur Begegnung mit einem sehr hilfsbereiten Gullimonster, das ihr den richtigen Weg an die frische Luft erklärt. Hoffentlich hat auch Freddy die richtige Abzweigung genommen. Auf den Wellen schaukelnd kommt sie nach einiger Zeit an einen Lagerplatz im Hafen. Dort warten viele Kisten mit Spielsachen, die alsbald in ein Spielwarengeschäft transportiert werden sollen. Kasperl Larifari, eine Lokomotive, ein Teddybär und die Puppe Lisa befinden sich in diesen Kisten. Durch die Hilferufe der Maus aufmerksam geworden, retten sie die kleine Maus aus ihrer schwankenden Kiste. Ehe unsere kleine Maus wieder richtig durchatmen kann, befindet sie sich mit den anderen Spielsachen auf dem Weg ins Spielwarengeschäft. Was sie sonst noch alles erlebt und ob sie ihren Freddy wiederfindet – seht selbst.
Für Kinder ab 4 Jahren.

Münchner Marionettentheater
Blumenstraße 32,
80331 München
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Donnerstag 02.06.2022; Uhrzeit: 20:00 Uhr
Landsberg: Simon Lovermann
Simon Lovermann

Simon Lovermann ist ein Kind der Stadt. Er verlor seinen biologischen Vater Robert, der profressioneller Jazz-Musiker war noch vor seiner Geburt durch einen tragischen Unfall. Aufgezogen wurde er von seinem zweiten Vater Christian. „Songs For My Fathers“ ist seine Verbeugung vor seinen zwei Vätern. Und eine emotionale Auseinandersetzung mit den Themen Tod, Vaterschaft, Familie, Identität und Herkunft. Am Piano und unter Verwendung akzentuierter elektronischer Komponenten erzählt er in skizzenhafter, bildhafter Weise seine Geschichte, ohne Worte…

Stadttheater Landsberg
Schlossergasse 381,
86899 Landsberg am Lech
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Samstag 25.06.2022; Uhrzeit: 13:30 Uhr
Fürstenfeld: KNAX-Spielfest - Spiel, Spaß und Abenteuer
KNAX-Spielfest
Spiel, Spaß und Abenteuer

Alljährlich bietet das beliebte KNAX-Spielfest der Sparkasse Fürstenfeldbruck ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie. Getreu dem Motto „Spiel, Spaß und Abenteuer“ warten 2022 Schminkkünstler, eine Bastelecke und viele Spielstationen darauf, entdeckt zu werden. Als Höhepunkt wird es eine Überraschung geben, die alle kleinen und großen Gäste begeistern wird.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck

Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 26.06.2022; Uhrzeit: 15:00 Uhr
Fürstenfeld: Double Drums - Groovin ´Kids – Das Familienkonzert
Double Drums
Groovin ´Kids – Das Familienkonzert

In ihrem Familienkonzert nimmt das preisgekrönte Percussion-Duo „Double Drums" die kleinen und großen Zuschauer mit in die Welt des Rhythmus. Dabei interagieren die beiden Vollblutmusiker mit dem Publikum, das staunt, lacht und auch selbst Teil der Rhythmen wird. Die bildhafte Musik von Double Drums spricht direkt die Fantasie der Kinder an: Eine Herde trampelnder Gnus, Meeresrauschen oder ein Wüstensturm als Ohrenkino. Double Drums erklären locker-sympathisch die verschiedensten Schlaginstrumente aus aller Herren Länder. Aber auch aus Säge, Akkubohrer und Kartons werden Musikinstrumente! „Groovin ´Kids” - ein unterhaltsam-anspruchsvolles Rhythmusspektakel für die ganze Familie.

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12,
82256 Fürstenfeldbruck
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 03.07.2022; Uhrzeit: 14:00 Uhr
München Gasteig: Die Baumretter - ein Abenteuer am Birkenweiher
Die Baumretter - ein Abenteuer am Birkenweiher
Mitmachkonzerte für Kinder mit Klassik, Weltmusik, Jazz

mini.musik e.V. lädt am 3. Juli 2022 alle Kinder von drei bis sechs Jahren und ihre Familien zu einem multimedialen Konzerterlebnis in  ein. Mit kunstvollen Videoprojektionen der international renommierten Münchner Künstlerin Manuela Hartel sensibilisiert dieses Konzert auf sinnliche Weise für das Thema Natur- und Klimaschutz. Die beiden „Baumretter“-Kinder Max und Trixi in der poetisch und gleichzeitig spannenden Geschichte von mini.musik Autor und Klimaschutzberater Martin Sailer sind die Identifikationsfiguren für die kleinen Konzertgäste. Das, was sie tun und erleben, ist nah an der Lebenswelt der Konzertkinder. Der in doppelter Hinsicht „heiße“ Tag, den Max und Trixi in der Geschichte erleben, wird im Konzert stimmungsvoll in Szene gesetzt durch abwechslungsreiche Musik von der Renaissance bis zur heutigen Zeit und durch die außerordentlich reiche und kreative Videokunst von Manuela Hartel. Die Kinder im Publikum sind ins Geschehen eingebunden durch Rätsel, Lieder und andere Mitmachaktionen.
Erzählerin ist mini.musik und BR Klassik Moderatorin Uta Sailer. Sie führt die Kinder und deren Familien durch die Geschichte, animiert die kleinen und großen Zuhörer*innen zu einem Blätter-Rätsel, zu einem archaischen Feuerwanzen-Trommel-Lied, zu einem Kamel-Karawanenzug durch die Wüste oder einem Vogelstimmen-Konzert.

Trixi und Max sind Geschwister und gerne gemeinsam in der Natur unterwegs. Zum Beispiel am Birkenweiher, wo man so schön baden und plantschen kann. Als sie sich wieder mal auf den Weg dorthin machen, ist aber alles anders als sonst: der Stadtbrunnen hat kein Wasser mehr. Die Eisdiele ist geschlossen und die Sonne brennt so sehr vom Himmel, dass es kaum auszuhalten ist. Trixi ist schlau und weiß genau, wieso das ist: Der Klimawandel ist schuld! Was aber heißt das eigentlich? Das erfahren Trixi und Max hautnah, als der Birkenwald am Weiher zu brennen beginnt. Jetzt gibt es nur noch eines: Helfen! Es wird ein Wettlauf mit der Zeit. Werden Trixi und Max es schaffen?

Längst ist der Klimawandel auch im Bewusstsein und in der Erfahrungswelt von Kindern angekommen. Mit diesem Konzert, basierend auf einer extra für dieses Konzert geschriebenen Geschichte von Physiker und Klimaschutzberater Martin Sailer greift mini.musik dieses Thema auf. Das Ziel ist, durch künstlerische Darstellung dazu beizutragen, die Kinder für die Schönheit und die Schutzbedürftigkeit unserer Umwelt zu sensibilisieren und ihnen durch die beiden Hauptprotagonisten der Geschichte, Trixi und Max, ein Vorbild in Sachen Zivilcourage zu geben. Anastasia Reiber (mini.musik Gründerin und Vorstand von mini.musik e.V.), mini.musik Autor Martin Sailer & Uta Sailer (mini.musik Gründerin und Vorstand von mini.musik e.V.) knüpfen mit dem Konzept an die natürliche Liebe und Nähe der Kinder zur Natur an.
Im Konzert vereinen sich Musik (aus Barock, Klassik, Romantik und Moderne, auch improvisierte Musik), künstlerische Videoprojektionen der international renommierten Künstlerin Manuela Hartel und die von der BR und mini.musik Moderatorin Uta Sailer erzählte Geschichte zu einem Gesamtkunstwerk.
Die Musiker*innen agieren dabei nicht nur auf ihren Instrumenten spielend, sondern sie interagieren mit den Videoprojektionen, der Moderatorin und den Kindern.

Dabei steht wie in allen mini.musik-Produktionen die Nähe zwischen Musiker*innen und der Moderatorin zu den Kindern im Fokus. Die Kinder werden durch Fragen, Rätsel, Mitmachaktionen wie Singen, Tanzen, Geräuschimprovisationen etc. zum aktiven Tun motiviert.

Als Musiker*innen konnten drei hoch kreative Künstler*innen gewonnen werden, die alle drei nicht nur ihr Instrument hervorragend beherrschen, sondern auch in Performancekunst und Improvisation erfahren sind: Die Blockflötistin Sophia Rieth, der Percussionist Fabian Löbhard und der Cellist Juri Kannheiser.

Gasteig HP8, Saal X,
Hans-Preißinger-Straße 8,
81379 München
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
Sonntag 03.07.2022; Uhrzeit: 16:00 Uhr
München Gasteig: Die Baumretter - ein Abenteuer am Birkenweiher
Die Baumretter - ein Abenteuer am Birkenweiher
Mitmachkonzerte für Kinder mit Klassik, Weltmusik, Jazz

mini.musik e.V. lädt am 3. Juli 2022 alle Kinder von drei bis sechs Jahren und ihre Familien zu einem multimedialen Konzerterlebnis in  ein. Mit kunstvollen Videoprojektionen der international renommierten Münchner Künstlerin Manuela Hartel sensibilisiert dieses Konzert auf sinnliche Weise für das Thema Natur- und Klimaschutz. Die beiden „Baumretter“-Kinder Max und Trixi in der poetisch und gleichzeitig spannenden Geschichte von mini.musik Autor und Klimaschutzberater Martin Sailer sind die Identifikationsfiguren für die kleinen Konzertgäste. Das, was sie tun und erleben, ist nah an der Lebenswelt der Konzertkinder. Der in doppelter Hinsicht „heiße“ Tag, den Max und Trixi in der Geschichte erleben, wird im Konzert stimmungsvoll in Szene gesetzt durch abwechslungsreiche Musik von der Renaissance bis zur heutigen Zeit und durch die außerordentlich reiche und kreative Videokunst von Manuela Hartel. Die Kinder im Publikum sind ins Geschehen eingebunden durch Rätsel, Lieder und andere Mitmachaktionen.
Erzählerin ist mini.musik und BR Klassik Moderatorin Uta Sailer. Sie führt die Kinder und deren Familien durch die Geschichte, animiert die kleinen und großen Zuhörer*innen zu einem Blätter-Rätsel, zu einem archaischen Feuerwanzen-Trommel-Lied, zu einem Kamel-Karawanenzug durch die Wüste oder einem Vogelstimmen-Konzert.

Trixi und Max sind Geschwister und gerne gemeinsam in der Natur unterwegs. Zum Beispiel am Birkenweiher, wo man so schön baden und plantschen kann. Als sie sich wieder mal auf den Weg dorthin machen, ist aber alles anders als sonst: der Stadtbrunnen hat kein Wasser mehr. Die Eisdiele ist geschlossen und die Sonne brennt so sehr vom Himmel, dass es kaum auszuhalten ist. Trixi ist schlau und weiß genau, wieso das ist: Der Klimawandel ist schuld! Was aber heißt das eigentlich? Das erfahren Trixi und Max hautnah, als der Birkenwald am Weiher zu brennen beginnt. Jetzt gibt es nur noch eines: Helfen! Es wird ein Wettlauf mit der Zeit. Werden Trixi und Max es schaffen?

Längst ist der Klimawandel auch im Bewusstsein und in der Erfahrungswelt von Kindern angekommen. Mit diesem Konzert, basierend auf einer extra für dieses Konzert geschriebenen Geschichte von Physiker und Klimaschutzberater Martin Sailer greift mini.musik dieses Thema auf. Das Ziel ist, durch künstlerische Darstellung dazu beizutragen, die Kinder für die Schönheit und die Schutzbedürftigkeit unserer Umwelt zu sensibilisieren und ihnen durch die beiden Hauptprotagonisten der Geschichte, Trixi und Max, ein Vorbild in Sachen Zivilcourage zu geben. Anastasia Reiber (mini.musik Gründerin und Vorstand von mini.musik e.V.), mini.musik Autor Martin Sailer & Uta Sailer (mini.musik Gründerin und Vorstand von mini.musik e.V.) knüpfen mit dem Konzept an die natürliche Liebe und Nähe der Kinder zur Natur an.
Im Konzert vereinen sich Musik (aus Barock, Klassik, Romantik und Moderne, auch improvisierte Musik), künstlerische Videoprojektionen der international renommierten Künstlerin Manuela Hartel und die von der BR und mini.musik Moderatorin Uta Sailer erzählte Geschichte zu einem Gesamtkunstwerk.
Die Musiker*innen agieren dabei nicht nur auf ihren Instrumenten spielend, sondern sie interagieren mit den Videoprojektionen, der Moderatorin und den Kindern.

Dabei steht wie in allen mini.musik-Produktionen die Nähe zwischen Musiker*innen und der Moderatorin zu den Kindern im Fokus. Die Kinder werden durch Fragen, Rätsel, Mitmachaktionen wie Singen, Tanzen, Geräuschimprovisationen etc. zum aktiven Tun motiviert.

Als Musiker*innen konnten drei hoch kreative Künstler*innen gewonnen werden, die alle drei nicht nur ihr Instrument hervorragend beherrschen, sondern auch in Performancekunst und Improvisation erfahren sind: Die Blockflötistin Sophia Rieth, der Percussionist Fabian Löbhard und der Cellist Juri Kannheiser.

Gasteig HP8, Saal X,
Hans-Preißinger-Straße 8,
81379 München
Nach oben scrollenKlicken sie hier um schneller an den Anfang der Seite zu gelangen.
© 2022 kultkomplott.de | Impressum
Nutzungsbedingungen & Datenschutzerklärung
KultKomplott versteht sich als ein unabhängiges, kulturelle Strömungen aufnehmendes und reflektierendes Portal.